Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Polish African studies at a crossroads : past, present and future

Die polnische Afrikaforschung am Scheideweg : gestern, heute und morgen
[Zeitschriftenartikel]

Czernichowski, Konrad; Kopiński, Dominik; Polus, Andrzej

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:18-4-5571

Weitere Angaben:
Abstract The main objective of this contribution is to examine the developments and challenges of African Studies in Poland, with a special focus on the fields of political science and economics. The article demonstrates that the historical development of Polish African Studies has shaped, but also limited, the ongoing debate concerning its nature and objectives. The paper discusses two competing interpretations of the substance of African Studies and deals with the current challenges and hopes of the Polish academic community studying Africa. It argues that while the field of African Studies usually serves as a common denominator and a type of “area” platform where various scholars doing research on Africa can share their findings, this does not necessarily lead to integration within the community and/or to better communication. Quite paradoxically, the diagnosis of Polish African Studies presented almost 50 years ago by Jan Halpern can still be applied today: “Generally speaking, Polish scholars in African subjects feel that the further progress of their work demands, above all, a better coordination of research and closer contact with specialists abroad.”

Dieser Beitrag widmet sich der Entwicklung der Afrikaforschung in Polen und den Herausforderungen, vor denen sie steht, unter besonderer Berücksichtigung der Politik- und Wirtschaftswissenschaft. Die Autoren legen dar, dass die derzeitige Debatte in Polen zu Gegenstand und Zielen der Afrikaforschung durch die historische Entwicklung dieses Forschungsgebiets im Land geprägt und begrenzt ist. Sie stellen die beiden konkurrierenden Interpretationen zum Gegenstandsbereich der Afrikaforschung vor sowie die aktuellen Herausforderungen und Hoffnungen der polnischen Afrikawissenschaftler. Sie argumentieren, die Afrikaforschung diene zwar als gemeinsamer Nenner und regionenbezogene Plattform zum Austausch von Forschungsergebnissen, dies führe aber nicht notwendigerweise zur Integration innerhalb der Forscher-Community und/oder zu verbesserter Kommunikation. Paradoxerweise gelte die Diagnose zum Zustand der polnischen Afrikaforschung, die Jan Halpern vor 50 Jahren formulierte, auch heute noch: Polnische Afrikawissenschaftler gingen im Allgemeinen davon aus, dass weitere Fortschritte ihrer Arbeit vor allem von der besseren Koordination ihrer Forschungen und von engerem Kontakt zu Spezialisten im Ausland abhingen.
Thesaurusschlagwörter Poland; Africa; research; political science; economics; international relations; science
Klassifikation Ethnologie, Kulturanthropologie, Ethnosoziologie; Entwicklungsländersoziologie, Entwicklungssoziologie; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Afrikaforschung; Afrikanistik; 1880-2011
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 167-185
Zeitschriftentitel Africa Spectrum, 47 (2012) 2-3
ISSN 1868-6869
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top