Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Einfluss des Betriebsrats-Typs auf die Nutzung und Bewertung von Betriebsvereinbarungen : Ergebnisse einer empirischen Untersuchung

Effects of the type of works council on the use and the assessment of workplace agreements : results of an empirical investigation
[Zeitschriftenartikel]

Nienhüser, Werner

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-338786

Weitere Angaben:
Abstract "In diesem Beitrag wird der Einfluss des Betriebsrats-Typs auf die Verbreitung von Betriebsvereinbarungen und die Bewertung dieses Regulierungsinstrumentes durch Personalmanager untersucht. Die empirische Basis bildet eine Telefonbefragung von 1000 für den Abschluss von Betriebsvereinbarungen zuständigen Personalverantwortlichen in ebensoviel zufällig ausgewählten Betrieben mit mehr als 100 Beschäftigten. Für die Typologie werden die Dimensionen Macht und Kooperationsbereitschaft miteinander kombiniert. Es zeigen sich folgende Wirkungen der nach diesen beiden Dimensionen unterschiedenen Typen von Betriebsräten: Besonders viele Vereinbarungen liegen (bei Kontrolle weiterer Variablen) in solchen Betrieben vor, in denen ein (in den Augen der Betriebsleitung) starker und zugleich wenig kooperativer Betriebsrat vorhanden ist. Bei dieser Konstellation fallen auch die Bewertungen von Betriebsvereinbarungen am schlechtesten aus: Die Personalmanager nehmen Betriebsvereinbarungen als weniger flexibilitätsfördernd, stärker zu Starrheit führend und als insgesamt weniger vorteilhaft wahr. Allerdings sind auch die in einer solchen sozialen Situation schlechteren Bewertungen der Personalmanager immer noch recht positiv: Betriebsvereinbarungen werden als Regulierungsinstrument mehrheitlich sehr geschätzt." (Autorenreferat)

"This article investigates the effects of the type of works council on the use of company or workplace agreements and the evaluation of such agreements by human resource managers. Data were collected by a telephone survey of 1000 human resource managers responsible for signing works agreements in a random sample of firms with more than 100 employees. The typology combines two dimensions: power and willingness to cooperate. The resulting four types of works councils show different effects, controlling for other variables. Firms with a works council, judged by management to be more powerful and less willing to cooperate, show the highest number of workplace agreements. In this constellation the human resource managers report the least favourable assessments of workplace agreements. They perceive such agreements as reducing flexibility and having fewer advantages. Nevertheless in this situation as in others the assessments are quite positive. In total workplace agreements are highly valued by the majority of the human resource managers." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter works council; employment agreement; Federal Republic of Germany; human resources; management; codetermination; industrial relations; willingness to cooperate; power
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 5-27
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 12 (2005) 1
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top