Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Archivierung von DDR-Daten im Bundesarchiv : ein Rückblick auf zehn Jahre

Archiving of data on the GDR in the Federal Archives : a review of 10 years
[Zeitschriftenartikel]

Rathje, Ulf

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-33870

Weitere Angaben:
Abstract Mehr als neunzig Prozent der im Bundesarchiv archivierten Dateien stammen von zentralen Organen und nachgeordneten Einrichtungen der ehemaligen DDR. Der Autor versucht, einen Überblick über die Datenüberlieferung der DDR im Bundesarchiv und Einblicke in seine Arbeit als 'Datenarchivar' zu geben. Das Bundesarchiv hat bereits 1973 die ersten Daten zur Archivierung übernommen, und zwar einen Stichtagsdatenbestand aus dem Ausländerzentralregister (AZR) des Bundesverwaltungsamts in Köln. Darüber hinaus war das Bundesarchiv in den 1970er Jahren in besonderem Maße an den frühen Forschungsarbeiten aus der historischen Sozialforschung interessiert, die quantifizierende Methoden angewandt haben. Das Bundesarchiv hat die Dateien archiviert, die aus diesen Forschungsarbeiten entstanden sind, und stellt sie auch für Sekundäranalysen zur Verfügung. Mit der Wiedervereinigung wurden auf zentraler Ebene der DDR zahlreiche Behörden und Rechenzentren geschlossen. Die Akten aus diesen Einrichtungen wurden vom Zentralen Staatsarchiv in Potsdam übernommen, das am 3. Oktober 1990 mit dem Bundesarchiv vereinigt wurde. Der Datenbestand aus der Zeit der früheren DDR beträgt dabei ca. 170 gesonderte Datensätze hauptsächlich prozessproduzierter Art. (ICA2)

'More than ninety percent of the electronic data files reposited at the Bundesarchiv have been taken over from the dissolved central state agencies of the former GDR. The individual data files are divided into three main groups: personally-related data bases such as the 'Zentraler Kaderdatenspeicher' of the Ministers' Council, statistical data collections such as the census data from 1971 and 1981 as well as data collections for specific agency tasks such as the database on incidents at the east-german border. Nowadays data holdings of the former GDR contain about 170 objects. Several data holdings are available as scientific use files and some data bases are analyzed in research projects. Their value for the scientific research of GDR history is much appreciated. Furthermore, a complete conversion and an access to the data files contents will still require many years of work.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter archives; data bank; German Democratic Republic (GDR); documentation; electronic data processing; historical social research; level of information; process-produced data; secondary analysis; socialist state; state socialism; administration
Klassifikation Staat, staatliche Organisationsformen; Information und Dokumentation, Bibliotheken, Archive
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Seitenangabe S. 57-72
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 28 (2003) 1/2
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top