Mehr von Segert, Astrid

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Informationspraktiken, Technikaffinität und Alltagsmobilität

[Forschungsbericht]

Segert, Astrid

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-338507

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract Der Artikel stellt Ergebnisse aus dem Projekt Mobility2know, das durch das Programm ways to go des bmvit gefördert wurde, dar. Dabei wurde erstmalig in Österreich neben sozioökonomischen und demografischen Daten auch die Milieuzugehörigkeit erfasst. Basierend auf einer Telefonbefragung zur Alltagsmobilität von 1.030 Personen werden soziokulturelle Differenzierungen von mobilitätsrelevanter Information, Verfügung über IKT, Wissen über öffentliche Verkehrsangebote sowie über Informations-zufriedenheit dargestellt. Ausgangspunkt der Untersuchungen ist eine Definition von mobilitätsrelevanter Information, nicht das Wissen über Verkehrsmittel und -wege, sondern Informationspraktiken fokussiert, die mit physischer Fortbewegung verbunden sind. Mittels Faktorenanalyse wird belegt, dass sich internetgestützte Information im Rahmen vorab geplanter Wege inzwischen etabliert hat, während sie in der On-Trip-Information noch weitgehend am Anfang steht. Weiters wird gezeigt, dass bestimmte Milieus, wie Moderne Performer, Experimentalisten oder auch Postmaterialisten die Verbreitung IKT-gestützter Mobilitätsinformation in besonderem Maße vorantreiben. Schließlich wird die Bedeutung von milieuspezifischer Technikaffinität bzw. Technikaversion für die Art und Weise mobilitätsbezogener Informationsaktivitäten, für die Verfügung über IKT sowie die Informationszufriedenheit dargestellt.

The article presents results of the project Mobility2know for ways2go, which was funded by the Austri-an Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology. In a survey on everyday mobility includ-ing 1030 persons first in Austria were gathered their social milieu in addition to socio-economic and demographic characteristics. Thus, sociocultural differentiations of mobility-related information, dispos-al of ICT, knowledge of public transport services and of information satisfaction are presented. Starting point of the research is a definition of mobility relevant information, which does not focus the knowledge of transportation, but information practices associated with the physical mobility. By a factor analysis is demonstrated that internet-based information has established in pre-trip information, while it is still at the beginning in on-trip information. Furthermore, it is shown that certain milieus, such as Modern Performers, Experimentalists or Post materialists notably push ICT-enabled mobility infor-mation. Finally, it is shown, that milieu specific technology affinity or aversion are important for mobility-related information activities, for disposal of ICT and the information satisfaction.
Thesaurusschlagwörter mobility; public transport; Austria; everyday life; traffic behavior; social milieu; information technology; information collection; digitalization; communication technology; social factors; demographic factors
Klassifikation Verkehrssoziologie; interaktive, elektronische Medien
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 42 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 104
ISSN 1605-8011
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top