Mehr von Hänisch, Dirk

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die soziale Wählerbasis der NSDAP und der übrigen Parteien in der ersten österreichischen Republik im Vergleich zum Deutschen Reich

The social voter base of the National Socialist German Workers' Party and the other parties in the first Austrian Republic in comparison with the German Reich
[Konferenzbeitrag]

Hänisch, Dirk

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-337932

Weitere Angaben:
Abstract In diesem Beitrag wird die Mobilisierung der Wähler durch die NSDAP und die übrigen Parteien in der ersten österreichischen Republik zwischen 1930 und 1933 im Vergleich zum Deutschen Reich - besonders Berlin und Bayern - untersucht. Im Vordergrund steht die Wirkungsweise von "Cleavages" auf das österreichische Parteiensystem jener Zeit. Unter Cleavages werden dabei analog einer Definition von Pappi dauerhafte politische Konflikte verstanden, die in der Sozialstruktur ihre Verankerung haben und im Parteiensystem ihren Niederschlag finden. In dem katholisch geprägten und städtearmen Österreich jener Zeit bedeutet dies vor allem eine Kontrastierung des Spannungsverhältnisses zwischen der Hauptstadt Wien und dem restlichen Land, das heißt, zwischen Zentrum und Peripherie. Datenbasis sind die Wahlergebnisse der Nationalratswahlen vom 9.11.1930, Einzelergebnisse der Landtagswahlen 1931 und 1932 in Österreich, sowie der Gemeindedatensatz aller österreichischen Gemeinden nach Wahlergebnissen, Konfessionsdaten und der Gliederung der Bevölkerung nach Wirtschaftsabteilungen (analog zum Deutschen Reich) laut Volkszählung 1934 in Österreich. Mit diesen Daten wurden überwiegend Korrelationsanalysen auf Aggregatdatenebene durchgeführt, die keine Rückschlüsse auf die Individualebene zulassen. Ganz deutlich weisen die Analysen eine Gegensätzlichkeit von Metropole (Wien) und Provinz aus, was zu einer getrennten Betrachtung der Wählerbasis der Parteienlager führt. Der Untersuchung des Wahlverhaltens in Wien wird in einem weiteren Abschnitt ein Vergleich zwischen Wien und Berlin hinzugefügt. Anschließende Abschnitte sind dem Wahlverhalten im übrigen Österreich und dann einem Vergleich zwischen diesem und Bayern als ähnlicher Peripherie innerhalb des Deutschen Reiches gewidmet. (ICF)
Thesaurusschlagwörter Austria; social structure; National Socialist German Workers' Party; party; Third Reich; Nazism; National Council; election; voter; religious affiliation
Klassifikation Sozialgeschichte, historische Sozialforschung; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode empirisch; historisch
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Politik und Milieu: Wahl- und Elitenforschung im historischen und interkulturellen Vergleich
Herausgeber Best, Heinrich
Konferenz Tagung "Sozialstruktur und politische Konflikte in Deutschland 1867 - 1987. Perspektiven einer Analyse von Massendaten der historischen Wahl- und Elitenforschung". Königswinter, 1987
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1989
Verlag Scripta Mercaturae Verl.
Erscheinungsort Sankt Katharinen
Seitenangabe S. 263-288
Schriftenreihe Historisch-Sozialwissenschaftliche Forschungen : quantitative sozialwissenschaftliche Analysen von historischen und prozeß-produzierten Daten, 22
ISBN 3-922661-52-1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top