Mehr von Usarski, Frank

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Nihilierung" als Strategie der Abwehr "neuer Religiosität" - Zur Kritik an Pauschalisierungen im Kontext der bundesdeutschen “Sekten"-Debatte

[Sammelwerksbeitrag]

Usarski, Frank

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-337860

Weitere Angaben:
Abstract Es werden zwei rhetorische Mittel in den Vordergrund gerückt, die im Kontext eines Nihilierungsprozesses eine entscheidende Rolle spielen. Es handelt sich dabei erstens um die selektive Überbetonung bestimmter Aspekte des zur Debatte stehenden Phänomens und zweitens um den Transfer öffentlich bereits vordefinierter abwertender Deutungsmuster auf den zu nihilierenden "Gegenstand”. Diese beiden rhetorischen Mittel werden zunächst am Beispiel der Reaktionen auf den Buddhismus bzw. die Buddhismusrezeption zur Zeit der Jahrhundertwende exemplarisch verdeutlicht. Ausgehend von diesem historisch zurückliegenden Fall ist anschließend der Frage nachzugehen, inwieweit sich vergleichbare Argumentationsstrukturen innerhalb der zeitgenössischen Diskussion um neue religiöse Bewegungen identifizieren lassen.
Thesaurusschlagwörter Buddhism; Federal Republic of Germany; sect; religious science; religious movement; German Reich; rhetoric; public opinion; pattern of interpretation
Klassifikation Religionssoziologie; Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Der Geist und die Geister: über die Bedeutung "neuer religiöser Bewegungen" für Kirche und Gesellschaft
Herausgeber Fritsch-Oppermann, Sybille
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Erscheinungsort Loccum
Seitenangabe S. 83-97
ISBN 3-8172-5697-3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top