Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Großbritannien: Region Greater London

Great Britain: the Greater London Region
[Sammelwerksbeitrag]

Fürst, Dietrich; Scheller, Jens

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-337021

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract Mit Einführung des Planning and Compulsary Purchase Act (2004) wurde das englische Planungssystem stärker auf strategische Raumentwicklung ausgerichtet. Davon macht in besonderer Weise die Greater London Authority Gebrauch, deren direkt gewählte Mayors in den Strategischen Entwicklungsplänen sowohl ihre Regierungserklärung als auch ein Steuerungsinstrument gegenüber den 32 (selbstständigen) boroughs sehen. Das Besondere an der Londoner Strategischen Planung sind: die Zielsteuerung über operationalisierte Kriterien für projektbezogene Entscheidungen; die hohe Bedeutung, die den Aushandlungsprozessen in der Planumsetzung beigemessen wird; die neuen Formen der regional governance, die korporatistisch ausgerichtet sind, aber einer starken Öffentlichkeitskontrolle unterliegen und von Planungsinspektoren im Ergebnis überprüft werden können; der enge institutionelle Bezug zur regionalen Wirtschaftsentwicklung über die Londoner Entwicklungsagentur (London Development Agency).

The introduction of the Planning and Compulsory Purchase Act in 2004 meant that the English planning system became more strongly oriented towards strategic spatial development. The Greater London Authority made particular use of this, with its directly elected mayors seeing the strategic development plans both as possible governmental statements and as management instruments to strengthen their position vis-à-vis the 32 (independent) boroughs. Strategic planning in London is distinguished by: goal-oriented management that uses operationalised criteria for project-related decisions; the great importance given to the negotiation processes that form part of plan implementation; new forms of regional governance that have a corporatist orientation but are subject to strong public control with results being liable to monitoring by planning inspectors; and the close institutional tie to regional economic development through the London Development Agency.
Thesaurusschlagwörter Great Britain; spatial planning; strategic planning; planning methods; planning process; conflict management; governance; regional planning; sustainable development; urban development
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Strategische Regionalplanung
Herausgeber Vallée, Dirk
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 57-70
Schriftenreihe Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, 237
ISSN 0935-0780
ISBN 978-3-88838-066-2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top