Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Verhaltener Optimismus: wirtschaftliche Aussichten für Lateinamerika 2013

[Arbeitspapier]

Sangmeister, Hartmut

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-336518

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber GIGA German Institute of Global and Area Studies - Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien, Institut für Lateinamerika-Studien
Abstract Im Jahr 2012 fiel das gesamtwirtschaftliche Wachstum in Lateinamerika und der Karibik schwächer aus als noch zu Jahresbeginn erwartet. Für 2013 sieht die Weltbank jedoch in den meisten Volkswirtschaften der Region Anzeichen für einen Aufwärtstrend. Verglichen mit anderen Entwicklungsregionen zeigten Lateinamerika und die Karibik im Jahr 2012 die zweitniedrigste gesamtwirtschaftliche Wachstumsrate. Vor allem in Brasilien, der mit Abstand größten Volkswirtschaft der Region, blieb das Wirtschaftswachstum 2012 mit nur 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr weit hinter den Erwartungen zurück. Die Turbulenzen in der Euro-Zone und die Haushaltsprobleme in den USA blieben nicht ohne negative Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung Lateinamerikas. Auch die Abschwächung des Wirtschaftswachstums in China dämpfte die Nachfrage nach lateinamerikanischen Produkten. Innerhalb der Region verstärkten sich die Unterschiede in der wirtschaftlichen Dynamik weiter. Während südamerikanische Energie- und Rohstofflieferanten wie Bolivien, Chile, Ecuador und Peru auch 2012 ein relativ hohes Wachstum erzielen konnten, gelang es den meisten karibischen Volkswirtschaften nicht, die seit Jahren anhaltende wirtschaftliche Stagnation zu überwinden. Außenwirtschaftlich weisen nur noch wenige Volkswirtschaften der Region Leistungsbilanzüberschüsse auf. Jedoch können die meisten Länder die Passivsalden ihrer Leistungsbilanzen problemlos mit externen Kapitalzuflüssen ausgleichen, wenn auch mit unterschiedlich hohen Risikozuschlägen. Die Einschätzungen für die meisten Volkswirtschaften Lateinamerikas für das Jahr 2013 sind verhalten positiv; vor allem Brasilien kann wieder auf Wachstumskurs gelangen. Allerdings hängt die regionale Entwicklung auch vom weiteren Verlauf der Euro-Krise und den ungelösten Haushaltsproblemen in den USA ab.
Thesaurusschlagwörter Latin America; Caribbean Region; economic development (on national level); economic trend; economic growth; prognosis; economic policy
Klassifikation Volkswirtschaftstheorie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe 8 S.
Schriftenreihe GIGA Focus Lateinamerika, 1
ISSN 1862-3573
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top