Mehr von Kopp, Petra

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Das Kulturlandschaftskataster Rhein-Main - Spuren suchen im Ballungsraum

The Rhine-Main cultural landscape register - searching for traces in the agglomeration
[Sammelwerksbeitrag]

Kopp, Petra

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-336153

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften; Leibniz-Institut für Länderkunde e.V. (IfL); Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.; Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung e.V. (IRS)
Abstract Der Regionalverband Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main hat als Planungsträger die Aufgabe, einen polyzentrischen, intensiv genutzten Raum zu ordnen. Dabei spielt die historische Kulturlandschaft insofern eine wichtige Rolle, als es mit zunehmender Globalisierung für die Menschen immer wichtiger wird, einen Ankerpunkt zu finden, eine "Heimat". Das Kulturlandschaftskataster wurde ursprünglich als Abwägungsgrundlage in der Landschaftsplanung entwickelt sowie um die stetig schwindende Menge von kulturhistorischen Landschaftselementen vor einer Überplanung zu schützen. Diese Funktion erfüllt es auch heute noch im Regionalen Flächennutzungsplan und dort v.a. in der Strategischen Umweltprüfung. Darüber hinaus liefert das Kataster jedoch wichtige Inhalte bei der Erholungsplanung und ist ein Baustein bei der Erhöhung der regionalen Identität. Wichtige Ziele für die Zukunft sind die Entwicklung von Schutzkonzepten, eine Kulturlandschaftsgliederung und eine behutsame Weiterentwicklung der Kulturlandschaft.

The planning association of the agglomeration Frankfurt/Rhine-Main has the task of ordering a polycentric, intensely used space. The historical cultural landscape has an important role to play, as continued globalisation makes it increasingly important for people to find an anchor, a “home”. The cultural landscape register was originally developed as a basis for assessment for landscape planning, with the aim of protecting the ever-decreasing number of historical cultural landscape features from being ignored when drawing up plans. It continues to fulfil this function within the context of regional land-use planning and especially of strategic environmental assessment. In addition, the register provides important content for recreational planning and is important for strengthening regional identity. Major future objectives are the development of conservation concepts, a cultural landscape classification and the cautious further development of the cultural landscape.
Thesaurusschlagwörter cultural landscape; Rhine-Main area; Hesse; Federal Republic of Germany; agglomeration area; landscape planning; planning practice; zoning plan; environmental compatibility; native country; regional identity; landscape protection
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Suburbane Räume als Kulturlandschaften
Herausgeber Schenk, Winfried; Kühn, Manfred; Leibenath, Markus; Tzschaschel, Sabine
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 325-339
Schriftenreihe Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, 236
ISSN 0935-0780
ISBN 978-3-88838-065-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top