Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Outward Foreign Direct Investment from Malaysia: An Exploratory Study

[Zeitschriftenartikel]

Tham Siew Yean

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-336110

Weitere Angaben:
Abstract Although Malaysia is well known as a host economy, there is little research on its investment abroad even though this has been steadily increasing over time. Using a case study approach based on Dunning’s OLI framework, seven firms are studied in order to understand their motivations to invest abroad as well as home and host country policies that have facilitated or hindered their investments. The main motivations for these firms to invest abroad are quite varied, ranging from the low labor cost advantage in the host country, saturation of the domestic Malaysian market, as well as the need to enhance their export-competitiveness in third-country markets and to exploit the domestic market potential in other countries. The main home country policy that has benefited the companies in their overseas investment is the full tax exemption on income earned overseas. Host country policies such as tax incentives, while attractive, are not considered to be critical in their investment decisions. Equity constraints are also not considered as obstacles.

Malaysia ist als Standort für ausländische Direktinvestitionen bekannt. Obwohl in letzter Zeit die Zahl der ausländischen Investitionen aus Malaysia gestiegen ist, gibt es bislang keine Untersuchungen zu Motiven und Interessen der Investitionspolitik. Mit Hilfe des theoretischen Rahmens von Dunning werden sieben Unternehmen untersucht und nach Motivationen für Auslandsinvestitionen gefragt. Untersucht wird auch die Politik der Heimat- und Aufnehmerländer für Investitionen. Die Gründe der Firmen, im Ausland zu investieren, sind sehr unterschiedlich. Neben den Vorteilen niedriger Arbeitskosten im Gastland, der Sättigung des malaysischen Marktes und der Notwendigkeit einer höheren Wettbewerbsfähigkeit wird auch die Ausbeutung des Marktpotenzials anderer Länder genannt. Ein wesentliches Anreizinstrument des Heimatlandes ist die vollständige Steuerbefreiung für Einkommen, die im Ausland erworben werden. Als nicht entscheidend wird die Politik des Gastlandes eingeschätzt.
Thesaurusschlagwörter Malaysia; direct investment; investment policy; foreign investment
Klassifikation Volkswirtschaftstheorie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 44-72
Zeitschriftentitel Südostasien aktuell : journal of current Southeast Asian affairs, 26 (2007) 5
ISSN 1868-4882
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top