Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Community tenure rights and REDD+: a review of the Oddar Meanchey Community Forestry REDD+ Project in Cambodia

[Zeitschriftenartikel]

Yeang, Donal

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-334903

Weitere Angaben:
Abstract "Tenure rights over land, forest, and carbon have become a contentious issue within REDD+ implementation across the tropics because local communities could be excluded from REDD+ benefits if land tenure or use and access rights are not clear. This study aims to understand and assess tenure arrangements under the first REDD+ demonstration project in Cambodia, the Oddar Meanchey Community Forestry REDD+ Project. In particular, the study explores the following questions: (1) How are tenure rights arranged in the Oddar Meanchey REDD+ Project? (2) Does the tenure regime recognise the rights of local communities to their land and its associated resources? (3) What kind of institutions are put in place to support tenure rights of local communities in the project? The author conducted in-depth semi-structured interviews with key stakeholders and complemented the analysis by participant observation and a review of policy documents and secondary literature. The major finding of this study is that the local communities in the project are still given rights to use and access forest resources, although carbon rights belong to the government. While the government retains ownership over carbon credits, it agreed that at least 50 percent of the net revenue from the sale of carbon credits will flow to participating communities." (author's abstract)

"Besitzrechte an Land, Wald und CO2 sind zu einer umkämpften Angelegenheit in der REDD+ Implementierung in den Tropen geworden. Diese Studie versucht die Besitzregelungen im ersten REDD+ Demonstrationsprojekt in Kambodscha, dem Oddar Meanchey Community Forestry REDD+ Project, zu verstehen und zu bewerten. Die Untersuchung analysiert dabei insbesondere folgende Fragen: (1) Wie sind Besitzrechte im Oddar Meanchey REDD+ Projekt geregelt? (2) Erkennt das Besitzsystem die Rechte von lokalen Gemeinschaften an ihrem Land und den dazugehörigen Ressourcen an? (3) Welche Institutionen werden geschaffen, um die Besitzrechte von lokalen Gemeinschaften im Projekt zu stärken? Dazu führte der Autor semi-strukturierte Interviews mit zentralen InteressensvertreterInnen, wandte teilnehmende Beobachtung an und nahm eine Analyse von politischen Rahmenbedingungen und Sekundarliteratur vor. Das Hauptergebnis der Studie ist, dass lokale Gemeinschaften im Projekt nach wie vor Nutzungs- und Zugangsrechte zu Waldressourcen haben, während die Regierung über die CO2-Rechte verfügt. Auch wenn die Regierung Eigentümerin der CO2-Zertifikate bleibt, wurde vereinbart, dass 50 Prozent der Nettoeinnahmen aus dem Verkauf der Zertifikate an die teilnehmenden Gemeinschaften fliesen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Cambodia; climate change; environmental protection; land law; forest; emission; natural resources; utilization; Southeast Asia
Klassifikation Ökologie und Umwelt
Freie Schlagwörter Community Forestry; REDD+; Besitzrechte; CO2-Rechte
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 263-274
Zeitschriftentitel ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften, 5 (2012) 2
Heftthema Environment
DOI http://dx.doi.org/10.4232/10.ASEAS-5.2-5
ISSN 1999-253X
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top