Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kulturlandschaft zwischen Raumordnung und Denkmalpflege - das bayerische Beispiel

Cultural landscapes: between spatial planning and the conservation of sites of historical importance: an example from Bavaria
[Sammelwerksbeitrag]

Gunzelmann, Thomas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-332983

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften; Leibniz-Institut für Länderkunde e.V. (IfL); Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.; Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung e.V. (IRS)
Abstract In der bayerischen Denkmalpflege gibt es eine mehr als zehnjährige Tradition der Beschäftigung mit kulturlandschaftlichen Ansätzen. Dabei wurde von vornherein davon ausgegangen, dass es nicht allein Aufgabe der Denkmalpflege sein kann, sich hauptverantwortlich um die Erhaltung der historischen Kulturlandschaft zu bemühen. Ihr fällt es in erster Linie zu, die Denkmalqualitäten von Elementen und Strukturen der Kulturlandschaft zu definieren. Für die Erhaltung und Pflege der Kulturlandschaft müssen Partner aus den Feldern des Naturschutzes und der Landschaftspflege, der Ländlichen Entwicklung und der Raumordnung gewonnen werden. Beispielhaft ist dies gelungen im Fall des Modellprojektes "Die historische Kulturlandschaft in der Region Oberfranken-West".

In Bavaria, there is now a tradition stretching back over ten years of incorporating a concern for cultural landscapes within the established function of conserving sites of historical interest. However, from the outset it was understood that the prime responsibility for preserving the historical cultural landscape could not be placed solely with conservation agencies. These agencies are primarily responsible for defining the conservation status and qualities of the elements and structures which form part of the cultural landscape. The protection and cultivation of cultural landscapes requires suitable partners to be identified from the fields of environmental protection and landscape preservation, rural development and spatial planning. The model project outlined here on the "Historical cultural landscape in the Upper Franconia West region" provides one successful example of such an approach.
Thesaurusschlagwörter cultural landscape; zoning; monument protection; Bavaria; Federal Republic of Germany; conservation; landscape management; rural development
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Kulturlandschaften als Herausforderung für die Raumplanung : Verständnisse - Erfahrungen - Perspektiven
Herausgeber Matthiesen, Ulf; Danielzyk, Rainer; Heiland, Stefan; Tzschaschel, Sabine
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 197-203
Schriftenreihe Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, 228
ISSN 0935-0780
ISBN 978-3-88838-057-0
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top