Mehr von Son, Misuk

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Rechtsvergleichende und rechtsphilosophische Betrachtungen zur Todesstrafe und der Aussetzung ihrer Vollstreckung in Korea

Observations from the aspects of legal comparison and legal philosphy on the death penalty and the end of its enforcement in Korea
[Arbeitspapier]

Son, Misuk

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:385-6789

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Rechtspolitik an der Universität Trier
Abstract Korea ist eines der wenigen modernen demokratischen Länder, in denen die Todesstrafe noch nicht abgeschafft wurde. Diese gilt im koreanischen Recht als Höchststrafe und ist bei besonders schweren Verbrechen vorgesehen. Nicht nur das Strafgesetzbuch, sondern auch strafrechtliche Sondergesetze enthalten in zahlreichen Tatbeständen die Todesstrafe, welche im koreanischen Recht nicht nur als abschreckende Rechtsfolge der Straftat vorgesehen ist, sondern auch tatsächlich von den Gerichten im Urteil ausgesprochen und daher auch vollstreckt werden kann. Dabei ist jedoch auf die bemerkenswert positive Tendenz hinzuweisen, dass dies in Korea seit 1998 nicht mehr geschehen ist. Im vorliegenden Beitrag wird versucht, die Todesstrafe nicht nur aus empirischen und pragmatischen Gesichtspunkten zu betrachten, sondern auch von einem fundamentalen Verständnis des Rechts aus zu überprüfen, ob sie eine rechtlich begründbare Strafe darstellt bzw. aus welchen Gründen ihre Abschaffung im Rechtsstaat erforderlich ist. Insofern können die Betrachtungen zur Todesstrafe nicht nur für Korea, sondern auch für alle anderen Länder, die noch die Todesstrafe kennen, fruchtbar gemacht werden. (ICG2)
Thesaurusschlagwörter death penalty; suspension of sentence; sense of justice; legal usage; philosophy of law; prosecution; South Korea; criminal law; human rights; judgment or sentence
Klassifikation Recht; Philosophie, Theologie
Methode normativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Trier
Seitenangabe 24 S.
Schriftenreihe Rechtspolitisches Forum, 42
ISSN 1616-8828
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top