Mehr von Vallée, Dirk

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Leitfaden Logistik

[Sonstiges]

Vallée, Dirk

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0156-73406

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract "Logistik bedeutet in einem umfassenden Verständnis die Organisation, Steuerung, Durchführung und Optimierung von Güter-, Informations-, Energie-, Geld- und Personenbewegungen. Da ihre Funktionen Standorte, Verkehrsträger, Technologien und Branchen überschreiten, wird Logistik von außen bisher nicht als Aufgabenbereich der Raumplanung wahrgenommen, sondern eher der Verkehrsplanung in Verbindung mit der Wirtschaftsförderung zugeschrieben. Neben konkreten Raumansprüchen ist auch zu berücksichtigen, dass Verkehr und Logistik als Auslöser und Verursacher maßgeblicher Umweltbeeinträchtigungen wie Lärm-, Abgas- und CO2-Emissionen gelten, die im Sinne einer nachhaltigen Planung und Raumentwicklung zu minimieren sind. Logistik lässt sich in die Umschlags-, Distributions- und Produktionslogistik sowie die reine Lagerhaltung unterscheiden, die jeweils für sich unterschiedliche Standortanforderungen haben. Insofern stellen sich aus raumplanerischer Sicht in erster Linie Herausforderungen in Bezug auf Standortfragen, die Sicherung von geeigneten Flächen sowie Fragen der Verzahnung einzelner Verkehrsarten. Der vorliegende Leitfaden stellt die Anforderungen an die Raumplanung und ihre Handlungsmöglichkeiten auf den Ebenen der Regional- und Landesplanung dar und zeigt Empfehlungen für den Umgang mit den damit einhergehenden Herausforderungen auf. Er gibt Planerinnen und Planern Hilfestellungen, um die beteiligten Akteure und deren Interessen zu identifizieren. Zudem benennt und beschreibt er Datenquellen zur Abschätzung von Kapazitäten, Flächengrößen und Verkehrsbelastungen. Darüber hinaus werden Standortkriterien auf der überörtlichen und örtlichen Ebene einschließlich baurechtlicher Randbedingungen für die Auswahl und Ausweisung von Standorten benannt. Der Leitfaden wird abgerundet durch die Darstellung ausgewählter Beispiele für regionale Ansätze von Logistikkonzepten und durch Hinweise auf konkrete raumplanerische Instrumenten und deren Anwendung." (ARL)

"In a broad sense, we can define logistics as the organisation, steering, implementation and optimisation of different kinds of flows and movements (goods, information, energy, money, or people). As its functions transgress locations, modes of transport, technologies, and branches, logistics has hitherto not been understood, externally at least, as a concern of spatial planning. Instead, it has been attributed to transport planning and business development. Apart from concrete spatial demands, we also have to bear in mind that transport and logistics are considered to be the causes of substantial environmental damage such as emissions of noise, exhaust gases and carbon dioxide, all of which need to be minimised for the sake of sustainable planning and spatial development. Logistics may be differentiated into handling, distribution, and production logistics as well as pure stock keeping. All of these are characterised by different site requirements. From a spatial planning perspective, major challenges relate primarily to location factors, the safe-guarding of suitable areas or questions related to the interlocking of particular modes of transport. This manual details the requirements for spatial planning and the scope for action available at the regional and federal state scales of planning. Furthermore, it also outlines recommendations for dealing with the range of challenges involved. The aim is to assist planners in identifying participating actors and their interests. Moreover, it specifies and describes data sources that help to assess capacities, area sizes and congestion. Furthermore, the manual also describes location criteria at both the supra-local and local level, including building regulations and conditions for the selection and designation of locations. To conclude, selected examples of regional approaches to logistical planning, concrete spatial planning instruments and how they can be utilised are illustrated." (ARL)
Thesaurusschlagwörter logistics; transportation; freight traffic; traffic; planning; regional planning; state planning; urban land use planning; construction law; planning process
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Materialwirtschaft und Logistik
Methode anwendungsorientiert
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe III, 23 S.
Schriftenreihe E-Paper der ARL, 16
ISSN 1865-584X
ISBN 978-3-88838-734-0
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top