Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Surprised by method - functional method and systems theory

Methodisch überrascht – funktionale Methode und Systemtheorie
[Zeitschriftenartikel]

Knudsen, Morten

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-330163

Weitere Angaben:
Abstract "Der Autor versteht diesen Artikel als einen Beitrag zu der Diskussion, wie Systemtheorie und empirische Forschung kombiniert werden können. Dabei fokussiert er auf die funktionale Methode, die einerseits als die Methode der Systemtheorie behauptet, andererseits aber oft nur beiläufig erwähnt wird - in den späteren Werken Niklas Luhmanns sowie in neueren systemtheoretischen Diskussionen. Der Kern seiner Argumentation ist, dass die funktionale Methode eine wichtige Antriebskraft in der Entwicklung interessanter empirischer Fragen und Analysen sein kann. Der erste Teil des Artikels rekonstruiert hierzu die zentralen Merkmale der funktionalen Methode: Es wird gezeigt, wie mittels der Methode Beobachtungen generiert werden, und es wird die Frage aufgeworfen, für welche Forschungsprobleme die funktionale Methode eine Lösung bieten kann. Im letzten Teil setzt der Autor die funktionale Methode zu den Entwicklungen in Niklas Luhmanns späten Werken in Beziehung, insbesondere zur Theorie der Beobachtung zweiter Ordnung. Allgemeiner Zweck des Beitrags ist es, zentrale Kennzeichen der funktionalen Methode zu rekonstruieren, um zu zeigen, wie sie funktioniert und wo ihre Begrenzungen liegen könnten." (Autorenreferat)

"The paper is a contribution to the discussions on how to combine systems theory and empirical research. The paper focuses on functional method, which on the one hand is claimed as the method of systems theory but on the other hand is often only mentioned in passing - in Niklas Luhmann's later works as well as in recent discussions on systems theory. The contention of the paper is that functional method can still be an important driving force in the development of interesting empirical problematics and analyses. The first and major part of the paper is a reconstruction of main characteristics of functional method. It is demonstrated how the method generates observations and the question is raised about which problem(s) the method is a solution to. The second part discusses functional method in relation to Niklas Luhmann's later theoretical developments, especially the theory of second order observation. The overall aim of the paper is to reconstruct central traits of functional method in order to demonstrate how it works, what its function is - and where its limitations might lie." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter system theory; empirical research; method; observation; functionalism
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung; Theorieanwendung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 124-142
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 36 (2011) 1
Heftthema Qualitative Methoden zur Managementforschung in sozialen Systemen
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top