Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Observing participating observation: a re-description based on systems theory

Beobachtung von teilnehmender Beobachtung: eine systemtheoretisch basierte Re-Deskription
[Zeitschriftenartikel]

Bering Keiding, Tina

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-330150

Weitere Angaben:
Abstract "Aktuelle Methodologie betreffs teilnehmender Beobachtung lässt zumeist die Beobachtung als Handlung unbeobachtet. Wenn man teilnehmende Beobachtung vom Gesichtspunkt der Systemtheorie aus betrachtet, ergeben sich fundamental neue Einsichten in das Thema. Beobachtung ist immer Teilnahme. Es ist unmöglich, sich der Position des Beobachters/ der Beobachterin und damit auch des Miterzeugung des beobachteten Phänomens zu entziehen. Es existiert keine neutrale oder objektive Deskription. Da Beobachtung sich mit den Unterschieden und dem Sinn des Prozesses beschäftigt, sind alle Deskriptionen Rekonstruktionen und Interpretationen des Beobachteten. Somit hinterlassen sowohl die Idee einer neutralen Deskription als auch die Idee des naiven Beobachters/der naiven Beobachterin eine Lücke. Die fehlende Anerkennung und Beobachtung von sich selbst als Beobachter/in und Miterzeuger/in von empirischen Daten verwandelt den Beobachtungsprozess zur größten unbeobachteten Quelle der Kontingenz in der auf teilnehmende Beobachtung basierten Datenproduktion." (Autorenreferat)

"Current methodology concerning participating observation in general leaves the act of observation unobserved. Approaching participating observation from systems theory offers fundamental new insights into the topic. Observation is always participation. There is no way to escape becoming a participant and, as such, co-producer of the observed phenomenon. There is no such thing as a neutral or objective description. As observation deals with differences and process meaning, all descriptions are re-constructions and interpretations of the observed. Hence, the idea of neutral descriptions as well as the idea of the naïve observer becomes a void. Not recognizing and observing oneself as observer and co-producer of empirical data simply leaves the process of observation as the major unobserved absorber of contingency in data production based on participating observation." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter observation; participant observation; impact; objectivity; interpretation; introspection; system theory
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Forschungsarten der Sozialforschung
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 106-123
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 36 (2011) 1
Heftthema Qualitative Methoden zur Managementforschung in sozialen Systemen
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top