Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Über die Bedeutung der Anthropometrischen Geschichte

The meaning of anthropometric history
[Zeitschriftenartikel]

Komlos, John

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-32786

Weitere Angaben:
Abstract Traditionell wird der Lebensstandard praktisch mit materiellem Wohlstand gleichgesetzt und durch das Pro-Kopf-Einkommen berechnet. Man kann 'Lebensstandard' aber auch im weiteren Sinne interpretieren, um die psychologische und biologische Dimension der menschlichen Existenz zu erfassen (Lebensqualität). Der vorliegende Beitrag verfolgt Ansätze der anthropometrischen historischen Forschung, die Variablen wie Körpergröße, Gewicht, Körpermasse, Alter bei der Menarche und Morbidität als Indikatoren des 'biologischen Lebensstandards' erfassen. Die Überlegungen basieren auf epidemiologischen medizinischen Untersuchungen, die nachgewiesen haben, daß die gesamte Ernährungsaufnahme einer Bevölkerung einen großen Einfluß auf deren durchschnittliche Körpergröße und deren Gesundheitszustand hat. (pmb)
Thesaurusschlagwörter population; development; nutrition; science of history; health; body weight; physical development; quality of life; standard of living
Klassifikation Demographie, Bevölkerungswissenschaft; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung; Medizin, Sozialmedizin
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1993
Seitenangabe S. 4-21
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 18 (1993) 3
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top