Mehr von Megerle, Klaus

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Regionale Differenzierung des Industrialisierungsprozesses : Überlegungen am Beispiel Württembergs

The regional differentiation of the process of industrialization : considerations with reference to Württemberg
[Konferenzbeitrag]

Megerle, Klaus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-327650

Weitere Angaben:
Abstract Das neue Interesse an regionalökonomischen Fragestellungen (auch angesichts des Wohlfahrtsgefälles zwischen Industrie- und Entwicklungsländern und im Hinblick auf eine Überprüfung der bisherigen Wachstumsstrategien) weist auf die Bedeutung empirischer regionalspezifischer und regionaldifferenzierter Untersuchungen. Die räumlichen Disparitäten, die im deutschen Industrialisierungsprozeß festzustellen sind, bieten empirisches Material für theoretische Erklärungsversuche hinsichtlich ungleichgewichtiger Entwicklungen generell. Der Verfasser erläutert die Konzentration der historischen Analyse auf Württemberg, indem er auf die Tatsache hinweist, daß Baden-Württemberg heute (1976) das ökonomisch stärkste Land in der Bundesrepublik ist; hier kann nach Bedingungsfaktoren und früheren Entwicklungsphasen gefragt werden. Die Südwestregion Deutschlands wurde bislang in der Industrialisierungsforschung vernachlässigt; die möglichen Gründe werden diskutiert. Die eigentliche Analyse, die der vorliegende Artikel vorstellt, versucht (für die Jahre 1832 bis 1939) das "Verlaufsmodell" (Zeitreihenanalyse) Württemberg im Vergleich mit den nationalen Durchschnittswerten einerseits und mit Angaben für andere deutsche Regionen andererseits herauszuarbeiten. Spezifische Entwicklungslinien und Parallelen zu benachbarten Räumen können sichtbar gemacht werden. Verschiedene Phasen (zeitweise sind andere Regionen wirtschaftlich stärker als Württemberg) lassen sich unterscheiden. Der Verfasser erörtert verschiedene Erklärungsfaktoren für die jeweiligen Entwicklungsprozesse: die württembergische Industrialisierung wird als wirtschaftlich abhängige Entwicklung präsentiert. Mögliche theoretische Erklärungsmodelle (Alexander Gerschenkron; Bert F. Hoselitz) werden erörtert. Der kritische Kommentar (Jürgen Brockstedt), der dem Beitrag beigefügt ist, weist auf verschiedene Untersuchungsschwächen und auf unbeantwortete Fragen hin. (JL)
Thesaurusschlagwörter economic development (on national level); regional planning; industrialization; regional difference; nineteenth century; twentieth century; Baden-Württemberg; Germany; Federal Republic of Germany
Klassifikation Sozialgeschichte, historische Sozialforschung; Raumplanung und Regionalforschung; Wirtschaftssoziologie
Methode empirisch
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Industrialisierung und Raum : Studien zur regionalen Differenzierung im Deutschland des 19. Jahrhunderts
Herausgeber Fremdling, Rainer; Tilly, Richard H.
Konferenz Tagung "Integration versus regionale Differenzierung im 19.Jahrhundert". Münster, 1978
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1979
Verlag Klett-Cotta
Erscheinungsort Stuttgart
Seitenangabe S. 105-131
Schriftenreihe Historisch-Sozialwissenschaftliche Forschungen : quantitative sozialwissenschaftliche Analysen von historischen und prozeß-produzierten Daten, 7
ISBN 3-12-911070-4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top