Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Betriebliche Bildungs- und Wettbewerbsstrategien im deutsch-britischen Vergleich : ein Beitrag der Personalökonomie zur internationalen Betriebswirtschaftslehre

A comparison of in-company education and competition strategies in Germany and Great Britain : a contribution by personnel economics towards international business economics
[Habilitationsschrift]

Backes-Gellner, Uschi

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(151357 KByte)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-324514

Weitere Angaben:
Abstract Die Autorin legt eine "institutionenökonomische Theorie der Qualifikationspolitik von Unternehmen" vor. Dazu zieht sie Ergebnisse der "Quinter Studie zur Praxis der Personalpolitik in Europa" (QUIPPE) heran, die Erhebungen in 52 Industriebetrieben in Großbritannien, der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich und Luxemburg umfaßte. Die Darstellung konzentriert sich auf Bedingungen und Ergebnisse der Qualifikationsdeckung von Unternehmen in Großbritannien und Deutschland. Dazu wird das theoretische Instrumentarium der Institutionenökonomie herangezogen. die Einleitung geht auf betriebliche Qualifizierungsstrategien im internationalen und Inter-Firmen-Vergleich ein. Anschließend wird die betriebliche Logik der Vorhaltung qualifizierter Arbeitskräfte analysiert; dazu wird ein entsprechendes Modell entwickelt und empirisch angewandt. Die Rahmenbedingungen betrieblicher Erstausbildung und die betrieblichen Kosten der Vorhaltung qualifizierter Arbeitskräfte werden im nächsten Kapitel für Großbritannien und Deutschland untersucht. Anschließend werden empirische Befunde aus der Quinter Studie zur Praxis der Personalpolitik in Europa zum Länder- und Unternehmensvergleich differenzierter betrieblicher Qualifizierungsstrategien herangezogen, wobei eine Charakterisierung und Einteilung der betrieblichen Produktionsstrategien und Absatzmarktbedingungen erfolgt (Industrieunternehmen, Banken) und auch der Einfluß von Berufsausbildungsinstitutionen einbezogen wird. Abschließend wird versucht, die Befunde zu betrieblichen Qualifizierungsstrategien im internationalen und interindustriellen Vergleich unternehmenstheoretisch zu erklären. (IAB2)
Thesaurusschlagwörter qualification; international comparison; human capital; human resources management; firm; advanced vocational education; vocational education; specialist; production engineering; market; facility; enterprise; theory; manpower; competition; Federal Republic of Germany; Great Britain; France; Luxembourg
Klassifikation Personalwesen; Bildungswesen quartärer Bereich, Berufsbildung; Makroebene des Bildungswesens
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; Grundlagenforschung; Theorieanwendung; Theoriebildung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Verlag Hampp
Erscheinungsort München
Seitenangabe 353 S.
Schriftenreihe International vergleichende Schriften zur Personalökonomie und Arbeitspolitik, 5
ISSN 1430-5437
ISBN 3-87988-199-5
Status Postprint; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top