Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kinderreich und arm zugleich?

Are families rich in children economically poor at the same time?
[Zeitschriftenartikel]

Rupp, Marina; Bierschock, Kurt P.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-324270

Weitere Angaben:
Abstract "In diesem Beitrag wird beleuchtet, wie sich der Übergang zum dritten Kind auf die finanzielle Situation von Familien auswirkt. Als zentraler Einflussfaktor wird zunächst die Erwerbstätigkeit der Mütter untersucht und das Armutsrisiko angesprochen. Eine detaillierte Einsicht in die ökonomische Situation großer Familien - im Vergleich mit kleineren Familien - wird anhand einer differenzierten Darstellung der Einkommenskomponenten des Post-Government-Haushaltseinkommens vermittelt. Dabei zeigt sich, dass Transferleistungen des Staates einen bedeutsamen Beitrag des verfügbaren Einkommens großer Familien bilden, dass aber dennoch große Familien deutlich geringere Äquivalenzeinkommen erzielen als kleinere und somit eine relative Benachteiligung feststellbar ist. Zur Illustration der Familiensituation werden Zitate aus narrativen Interviews mit kinderreichen Müttern hinzugezogen." (Autorenreferat)

"In this contribution, we focus on the impact the transition to a third child has on the financial situation of families. At first, we investigate the labour market participation of mother as a critical factor of impact on family income and then address the issue of poverty risk. A more detailed insight in the economic situation of large families - as compared to smaller ones - can be obtained by a differentiated presentation of various components of the post-government household income. It can be shown that state transfers largely contribute to the disposable income of large families. This fact notwithstanding, when compared to smaller families, large families generate significantly lower equivalent incomes. Thus, a comparative disadvantage for large families can be observed. We illustrate the family situation by citing from narrative interviews with mothers in large families." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter private household; income; poverty; Federal Republic of Germany; mother; number of children; transfer payments; working woman; extended family; family size; deprivation; women's employment
Klassifikation soziale Probleme; Familiensoziologie, Sexualsoziologie
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; empirisch-quantitativ
Konferenz Fachtagung 'Neuere Entwicklungen im Bereich Familie und ihre Konsequenzen'
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 153-166
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Familienforschung, 17 (2005) 2
ISSN 1437-2940
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top