Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The effects of collective bargaining on firm performance: new evidence based on stochastic production frontiers and multiply imputed German establishment data

Auswirkungen von Tarifverhandlungen auf die Ertragslage : neue Erkenntnisse auf der Basis stochastischer Frontier-Produktionsfunktionen und multipel imputierter Betriebdaten
[Forschungsbericht]

Rässler, Susanne; Jensen, Uwe

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-319862

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)
Abstract "This paper makes three contributions to the literature on the effects of collective bargaining on the performance of German establishments. We include the analysis of firms' efficiency and we model productivity and efficiency simultaneously. Confronted with 25% observations with missing values, we check the missing data mechanisms and find effects of firm size and collective bargaining on it, among others. After proper multiple imputation of the missing values - thus avoiding obvious nonresponse bias -, the results on the collective bargaining effects on productivity and efficiency change significantly. Finally, we suggest to multiply impute implausible zero values in the capital proxy as well." (author's abstract)

Die Studie leistet einen Beitrag zur Diskussion um die Auswirkungen von Tarifverträgen auf die Leistungsfähigkeit deutscher Unternehmen. Bei der Untersuchung wird eine Analyse der Betriebseffizienz mit einem simultanen Modell von Produktivität und Effizienz kombiniert. Da bei einem Viertel der Beobachtungen mit fehlenden Werten gerechnet werden muss, wird der Mechanismus der fehlenden Werte überprüft und es zeigt sich, dass dieser unter anderem von der Unternehmensgröße und Tarifverträgen beeinflusst wird. Nach einer multiplen Imputation der fehlenden Werte, die es ermöglicht, Verzerrungen aufgrund von Antwortausfällen zu vermeiden, ergibt sich ein komplett anderes Bild der Auswirkungen von Tarifverträgen auf die Produktivität und Effizienz der Unternehmen. Außerdem wird bei Nullwerten in Hinblick auf Ersatzinvestitionen vorgeschlagen, diese ebenso mittels multipler Imputation zu ergänzen. (IAB)
Thesaurusschlagwörter productivity; collective bargaining; collective agreement; enterprise; efficiency; success; size of enterprise; estimation; data preparation; statistics; economic model; collective bargaining; Federal Republic of Germany
Klassifikation Einkommenspolitik, Lohnpolitik, Tarifpolitik, Vermögenspolitik; Wirtschaftsstatistik, Ökonometrie, Wirtschaftsinformatik
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2007
Erscheinungsort Nürnberg
Seitenangabe 30 S.
Schriftenreihe IAB Forschungsbericht : Ergebnisse aus der Projektarbeit des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 03/2007
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top