Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Sozial differenzierte Räume: Erkenntnisinteresse, Problemlagen und Steuerung

Socially differentiated spaces: areas for research, problems and control
[Sammelwerksbeitrag]

Dangschat, Jens S.; Hamedinger, Alexander

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-318901

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung
Abstract In einem resümierenden Schlusskapitel werden die theoretischen wie empirischen Befunde aus den einzelnen Beiträgen aufeinander bezogen, die Diskussionen der verschiedenen Arbeitskreissitzungen zusammengefasst und im Hinblick auf die Rolle der Stadt- und Regionalplanung bei der Steuerung vor allem der räumlichen Konzentration von armen und sozial benachteiligten Personen erörtert. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Steuerungsmöglichkeiten von Stadterneuerungsprogrammen gelegt, die unter dem Begriff 'Quartiersmanagement' subsumiert werden können und gegenwärtig in einigen europäischen Ländern kritisch diskutiert werden ('area-based-initiatives' in Großbritannien, 'grote steten beleid' in den Niederlanden, Programm 'Soziale Stadt' in Deutschland oder 'contrat de villes' in Frankreich). Schließlich wird das Potenzial der Standorte der 'neuen sozialen Milieus', der Kreativ-Netzwerke vor allem vor dem Hintergrund analysiert, wie sie die Möglichkeit dafür verbessern, in den Stadtvierteln die lokale Zivilgesellschaft zu stärken.

In this concluding and summarising chapter, the theoretical and empirical findings presented in the various papers are brought together, and the discussions which took place in the working group are recapitulated and examined with regard to the rote of urban and regional planning in steering in particular the spatial concentration of poor and socially disadvantaged members of society. In this context, special attention is placed an the scope for steering and control provided by urban renewal programmes, which can be subsumed under the heading 'neighbourhood management' and are currently the subject of critical discussion in a number of European countries ('area-based initiatives' in the United Kingdom; 'grote steten beleid' in the Netherlands; the 'social city' programme in Germany; or the 'contrat de villes' in France). The chapter closes with an analysis of the potential of 'new social milieu' locations and of creative networks against the background of the question of how to improve the scope for strengthening local civil society in urban neighbourhoods.
Thesaurusschlagwörter urban planning; regional planning; Europe; Western Europe; social situation; social milieu; settlement pattern; life style; social inequality; social space; social stratum; urban renewal; civil society; participation; integration
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Siedlungssoziologie, Stadtsoziologie
Methode anwendungsorientiert; Grundlagenforschung; Theoriebildung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Lebensstile, soziale Lagen und Siedlungsstrukturen
Herausgeber Dangschat, Jens S.; Hamedinger, Alexander
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 206-239
Schriftenreihe Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, 230
ISSN 0935-0780
ISBN 978-3-88838-059-4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top