Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Changes in choice of spouse as an indicator of a society in a state of transition : Woerden, 1830-1930

Veränderungen bei der Wahl des Ehepartners als ein Indikator für eine Gesellschaft im Übergang : Woerden, 1830-1930
[Zeitschriftenartikel]

Beekink, Erik; Liefbroer, Aart C.; Poppel, Frans van

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-31895

Weitere Angaben:
Abstract Der Prozeß der Modernisierung hat auch in sozialer Hinsicht eine offene Gesellschaft geschaffen. Ein Indikator dafür ist das Maß an äußerer Übereinstimmung zwischen Ehepartnern. Die These, daß die Modernisierung der Gesellschaft auch eine freiere und weniger pragmatische Partnerwahl begünstigt, wird überprüft. Auf der Quellengrundlage der eingetragenen Ehen, die in der niederländischen Stadt Woerden von 1830 - 1930 geschlossen wurden, werden der Wandel in der sozialen, altersmäßigen und religiösen Übereinstimmung bei der Partnerwahl untersucht. Dabei werden sechs soziale Klassen zwischen 'Ungelernte Arbeiter' und 'Oberklasse' sowie die Religionen römisch-katholisch, calvinistisch und lutheranisch unterschieden. Die sozialen, religiösen und Altersfaktoren werden in einem Beziehungszusammenhang betrachtet. Es zeigt sich, daß die Alters- und soziale Klassenübereinstimmung abnehmen, während die religiöse Übereinstimmung zunimmt. (prf)

'The 19th and 20th centuries have been an era characterised by social modernisation spurred on primarily by economic developments. The process of modernisation also had an impact on interpersonal relationships and resulted in a more open society. The degree of homogamy between husbands and wives is an important indicator for societal openness, the theory being that the changes which occurred during this period enabled people to be freer and less pragmatic when choosing a spouse. This paper examines this thesis by studying changes in social class, age- and religious homogamy based on marriage data for the town of Woerden during the period 1830-1930. In contrast to other studies which examined the degree of homogamy of each of these variables in isolation, our aim was to reveal the interrelationship between the factors which influenced a person's choice of spouse, using log-linear analyses. The results show that a unidimensional model positing a trend towards increasing openness can be misleading. A decline in social class homogamy and an increase in age homogamy - indicators which would suggest that people had more freedom when it came to choosing a spouse - were found to go hand in hand with an increase in religious homogamy - indicative of a society in the ever-tightening grip of religion.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter wedding; historical development; consensus; age; modernization; Netherlands; open society; choice of partner; religious affiliation; social class; nineteenth century; twentieth century
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie; Bevölkerung; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; Grundlagenforschung; Theoriebildung; historisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 231-253
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 23 (1998) 1/2
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top