Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Model-based classification of regional labour markets: for purposes of labour market policy

Modellbasierte Klassifikation regionaler Arbeitsmärkte im Rahmen von Arbeitsmarktpolitik
[Arbeitspapier]

Blien, Uwe; Hirschenauer, Franziska; Phan, thi Hong Van

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-318478

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)
Abstract "In many countries fairly large and persistent regional disparities can be observed for a variety of economic indicators. Since these disparities can not be reduced to one single dimension, a classification system is needed to give a parsimonious overview. The article presents a system which is designed to assess labour market policy in Germany. The innovation in this article is the development of a procedure that combines the analysis of determinants of regional disparities with standard classification approaches. The procedure is designed to solve two problems of many existing classification schemes: firstly, their purely descriptive nature and secondly, their interpretation with relation to arbitrarily chosen classification variables. The proposed method is used to identify 12 types which show the regional diversity of labour markets in Germany." (author's abstract)

In vielen Ländern können große und anhaltende regionale Unterschiede bezüglich zahlreicher ökonomischer Indikatoren festgestellt werden. Da diese Unterschiede nicht auf eine einzige Dimension reduziert werden können, ist ein Klassifikationssystem notwendig, um einen knappen Überblick zu erhalten. Der Artikel stellt ein solches Klassifikationssystem vor, das zur Wirkungsforschung im Rahmen der Arbeitsmarktpolitik in Deutschland entwickelt wurde. Neu ist die Kombination einer Analyse regionaler Determinanten mit einem standardisierten Klassifikationsansatz. Das Verfahren löst damit zwei Probleme vieler Klassifikationsschemata, zum einen ihre rein deskriptive Natur und zum anderen ihre Interpretation in Bezug auf willkürlich gewählte Klassifikations-Variablen. Mithilfe des vorgestellten Verfahrens werden zwölf Typen identifiziert, die die regionale Diversität der Arbeitsmärkte in Deutschland illustrieren. (IAB)
Thesaurusschlagwörter labor market research; results measurement; labor market policy; labor market; regional comparison; regional difference; construction of indicators; indicator; classification; typology; effect on employment; Federal Republic of Germany
Klassifikation Arbeitsmarktforschung; Arbeitsmarktpolitik; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2006
Erscheinungsort Nürnberg
Seitenangabe 47 S.
Schriftenreihe IAB Discussion Paper: Beiträge zum wissenschaftlichen Dialog aus dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 29/2006
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top