Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ethnic buffer institutions : the immigrant press: New York City, 1820-1984

Ethnische Puffer-Institutionen: Die Einwandererpresse: New York City 1820-1984
[Zeitschriftenartikel]

Blau, Judith R.; Thomas, Mim; Newhouse, Beverly; Kavee, Andrew

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-31844

Weitere Angaben:
Abstract Die Verfasser untersuchen die Rolle der Einwanderer-Presse in der Stadt New York zwischen 1820 und 1984. Dabei unterscheiden sie zwischen den aus Europa stammenden alten Einwanderern und den neuen Einwanderern aus Süd-, Mittel- und Osteuropa. Geprüft werden verschiedene Hypothesen, die Bezug nehmen auf Einwanderungswellen, auf jeweilige Zahlen neuer Ankünfte, auf fremdstämmige Verschiedenheiten, auf Arbeitslosigkeit und auf Einwanderungsbeschränkungen. Als Schlussfolgerung ergibt sich: Zeitungen werden gegründet, wenn neue Einwanderer ankommen. Sie spielen deshalb in ersten Linie eine wichtige Rolle für die zu empfangenden Neuankömmlinge, nicht für das Establishment und die Aufrechterhaltung der ethnischen Gemeinschaften. Die Publikationen gehen jedoch zurück, wenn Einwanderungsbeschränkungen auferlegt werden und vermutlich Furcht diesen Prozess begleitet. Schließlich gestatten die Ergebnisse einige Vermutungen über die Zufälligkeit der ethnischen Identität und darüber, ob die Identität eher von der Herkunft der Einwanderer oder von den Bedingungen am Zielort abhängt. (prh)

'Among the most important ethnic institutions is the immigrant press, but the role it plays is subject to some debate. Distinguishing between old (Northern European) and New (South, Central and Eastern European) immigrants to New York City and their newspapers, this research examines hypotheses that relate to immigration waves, actual numbers of new arrivals, foreign-born diversity, unemployment, and immigration restrictions. The conclusion is that newspapers are founded as new immigrants arrive and, therefore, they primarily play an important role in the reception of newcomers and not in the establishment and maintenance of ethnic communities. Fear also plays a role; newspaper publication declines when immigration restrictions are imposed. Finally, the results permit some speculation about the contingencies of ethnic identity, and whether identity depends more on the origins of immigrants or is contingent on conditions in the places of their destinations.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter influence; immigration; immigration policy; Europe; large city; historical development; cultural identity; North America; press; United States of America; migration; newspaper; ethnic origin
Klassifikation Siedlungssoziologie, Stadtsoziologie; Migration; Druckmedien
Methode deskriptive Studie; historisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 20-37
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 23 (1998) 3
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top