Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Islamische Menschenrechtserklärungen und ihre Kritiker: Einwände von Muslimen und Nichtmuslimen gegen die Allgültigkeit der Scharia

Islamic human rights declarations and their critics: objections by Muslims and non-Muslims to the general validity of Sharia
[Vortrag]

Schirrmacher, Christine

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-316978

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Rechtspolitik an der Universität Trier
Abstract Im Juni 2006 wurde in Genf als Nachfolgeorganisation der UNO-Menschenrechtskommission ein sogenannter "Menschenrechtsrat" der Vereinten Nationen ins Leben gerufen, der bis zum Mai 2007 vier ordentliche Sitzungen abhielt und dessen Ziel und Aufgabe es ist, Menschenrechte weltweit und das gegenseitige Verständnis und den Dialog zu befördern. Im Prozess der Gründung des 47köpfigen Menschenrechtsrates wurde vermerkt, dass hier Länder, in denen vielfache Menschenrechtsverletzungen beklagt werden, nun selbst Mitglieder des Rates sind. Zugleich sind westliche Demokratien, in denen die umfassendsten Menschenrechte gewährt werden, in der Minderheit, so dass westlich-demokratische Vorstellungen von Menschen- und Freiheitsrechten innerhalb des Rates teilweise offensiv in Frage gestellt werden. Die Autorin beleuchtet vor diesem Hintergrund die verschiedenen islamischen Menschenrechtserklärungen und ihre Problemfelder, z.B. Absolutsetzung der Scharia, fehlende Konkretisierungen, einseitig religiöse Begründungen der Menschenrechte sowie fehlende Rechte und konkrete Konzepte. Sie zeichnet ferner die islamisch definierten Menschenrechte in der apologetischen Debatte nach und lässt einige muslimische Stimmen abseits der offiziellen islamischen Menschenrechtserklärungen zu Wort kommen. Weitere Schwerpunkte ihres Vortrages sind die Bemühungen um die Verbesserung der Menschenrechtssituation in islamischen Ländern und der Einfluss der Scharia-Thematik auf die Menschenrechtsdiskussion. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter human rights; UNO; board; Islam; international agreement; discourse; purpose; Muslim; criticism; human rights violation; democracy
Klassifikation Recht; Sozialwissenschaften
Methode deskriptive Studie
Konferenz Tagung "Sharia and Western Legal Systems". Trier, 2006
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Erscheinungsort Trier
Seitenangabe 46 S.
Schriftenreihe Rechtspolitisches Forum, 39
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top