More documents from Rabe, Heike

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Ratifikation der Europaratskonvention gegen Menschenhandel

[abridged report]

Rabe, Heike

fulltextDownloadDownload full text

(209 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-316598

Further Details
Corporate Editor Deutsches Institut für Menschenrechte
Abstract Die Europaratskonvention gegen Menschenhandel ist der erste rechtsverbindliche Vertrag auf europäischer Ebene, der den Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung und zur Arbeitsausbeutung ausdrücklich in einen menschenrechtlichen Kontext stellt und die Mitgliedstaaten zu umfassenden Maßnahmen zur Prävention von Menschenhandel, der Strafverfolgung der Täter und Täterinnen und dem Schutz der Opfer verpflichtet. Das vorliegende "aktuell" wirbt dafür, das Ratifikationsverfahren der Konvention als Chance für einen umfassenden Ansatz zur Stärkung der Entschädigungs- und Lohnansprüche von Betroffenen zu nutzen.
Keywords
Classification Law
Free Keywords Übereinkommen des Europarats zur Bekämpfung des Menschenhandels
Document language German
Publication Year 2011
City Berlin
Page/Pages 6 p.
Series aktuell / Deutsches Institut für Menschenrechte, 03/2011
ISSN 2190-9121
Status Published Version; reviewed
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top