Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month1
total196

Downloads

this month0
total166

       

Frauen als Akteurinnen in Friedensprozessen: Begleitstudie zum Werkstattgespräch "Frauen und bewaffnete Konflikte" anlässlich des 10. Jahrestages der UN-Resolution 1325; Veranstaltung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 20.10.2010 in der Bundesakademie für Sicherheitspolitik Berlin

[research report]

Arloth, Jana; Seidensticker, Frauke Lisa

fulltextDownloadDownload full text

(539 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-316482

Further Details
Corporate Editor Deutsches Institut für Menschenrechte
Abstract Die am 31. Oktober 2000 verabschiedete UN - Sicherheitsratsresolution 1325 zu „Frauen, Frieden und Sicherheit“ hat dazu beigetragen, dass das Bewusstsein für die Bedeutung einer Genderperspektive in Friedensprozessen gewachsen ist und anerkannt wird, dass Frauen in anderer Weise als Männer von Konflikten betroffen sind. Gender in bewaffneten Konflikten wurde durch SCR 1325 zu einem der wichtigen Themen der UN und der Europäischen Union (EU), da sie als umfassende Resolution zur Rolle von Frauen in friedensschaffenden Aktivitäten dazu beitragen soll, Genderperspektiven in Friedensoperationen zu integrieren. Der vorliegende Überblick über die Umsetzung von SCR 1325 soll dazu beizutragen, die Wichtigkeit ihrer Umsetzung zu verdeutlichen.(Autorenreferat)
Keywords peace process; UN Security Council; peacekeeping; peacekeeping troops; woman; gender relations; EU; gender mainstreaming; gender-specific factors; conflict management; security policy; peace policy
Classification Peace and Conflict Research, International Conflicts, Security Policy; Law; Women's Studies, Feminist Studies, Gender Studies
Free Keywords UN-Sicherheitsratsresolution 1325
Document language German
Publication Year 2011
City Berlin
Page/Pages 61 p.
Series Studie / Deutsches Institut für Menschenrechte
ISBN 978-3-942315-14-2
Status Published Version; reviewed
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top