@book { Kock2008,
 title = {Der Preis der Freiheit: Solo-Selbständige zwischen Vermarktung, Professionalisierung und Solidarisierung},
 editor = {Kock, Klaus},
 pages = {32},
 volume = {164},
 year = {2008},
 issn = {0937-7379},
 url = {http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-315622},
 abstract = {"[...]Wie der Titel „Der Preis der Freiheit“ es andeutet, handelt es sich bei den Solo-Selbständigen um selbstbewusst
und unabhängig arbeitende Allein-Unternehmer/innen. Andererseits wird die Freiheit häufi g begrenzt
durch rigide Marktverhältnisse und existenzielle Unsicherheiten, die es durchaus gerechtfertigt erscheinen
lassen, auch in Bezug auf diese Erwerbstätigengruppe von Prekarisierung zu sprechen und über neue Wege
sozialer und fi nanzieller Absicherung nachzudenken.
Nur wenige Solo-Selbständige suchen jedoch den Weg in ein festes Beschäftigungsverhältnis. Unabhängigkeit
von Arbeitgebern und Vorgesetzten und die Selbstorganisation ihrer Arbeit stellen für sie hohe Werte dar,
auf die sie nicht verzichten wollen. Vielleicht könnten aus ihrem Streben nach selbstbestimmter Arbeit somit
auch neue Impulse für mehr Demokratie im Arbeitsleben insgesamt erwachsen." [Textauszug]},
}