Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


VFR-Tourismus und Migration - aktueller Forschungsstand und eine Berliner Fallstudie

VFR tourism and migration - current state of research and a case study from Berlin
[Sammelwerksbeitrag]

Foertsch, Carsten

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-314709

Weitere Angaben:
Abstract Der Autor greift ein in Deutschland bislang vernachlässigtes, gleichwohl soziologisch interessantes, aber auch wirtschaftlich wichtiges Themenfeld auf: den Besuch bei Verwandten- und Freunden als Tourismustyp. Ausgehend von einem theoretischen Entwicklungsmodell, das den Zusammenhang zwischen Wanderungen und Reisen reflektiert, werden allgemeine Merkmale von VFR-Reisen erfasst. Das erkenntnisleitende Interesse der Fallstudie, deren Daten im Berliner Raum bei Studierenden als Gastgebern erhoben wurden, richtet sich dabei insbesondere auf die Frage, welche Bedeutung dem Migrationshintergrund der Gastgebenden auf Intensität und Umfang ihrer Besuche zukommt. Der Autor äußert die überraschende These, es sei ein Missverständnis, Abwanderungen als 'Totalverluste' abzuschreiben. Selbst wenn Personen dauerhaft gegen ihren alten Wohnort votieren, würden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit temporär zurückkehren. Aus diesem Grunde wird es für lohnenswert gehalten, weitere Studien über den Forschungsgegenstand VFR-Touristik zu erarbeiten. Ein weiterhin interessanter Bogen wird zum Typus der 'Raumpioniere' geschlagen, der in ostdeutschen Diskussionsprozessen um die Zukunft entleerter Räume Aufmerksamkeit erfahren hat: VFR-Touristen besitzen essentielle Ortskenntnisse. Über die oftmals bewahrte soziale Verbundenheit mit dem Ort verfügen diese Gruppen ebenfalls über Kontakte und Verbindungen, um auf gewünschte Entwicklungen Einfluss nehmen zu können. (ICA2)
Thesaurusschlagwörter migration; labor migration; travel; Federal Republic of Germany; Berlin; Brandenburg; New Federal States; regional development; social relations; kinship; leisure time behavior; tourism; friendship; horizontal mobility; visitor
Klassifikation Migration; Freizeitforschung, Freizeitsoziologie; Raumplanung und Regionalforschung
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Im Osten nichts Neues? Struktureller Wandel in peripheren Räumen
Herausgeber Woderich, Rudolf
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Verlag Lit Verl.
Erscheinungsort Münster
Seitenangabe S. 253-306
Schriftenreihe Texte aus dem Brandenburg-Berliner Institut für Sozialwissenschaftliche Studien - BISS e.V., 2
ISBN 978-3-8258-0522-7
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top