Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Eurasien aus neototalitärer Sicht : zur Renaissance einer Ideologie im heutigen Russland

Eurasia from a neototalitarian viewpoint : the renaissance of an ideology in present-day Russia
[Zeitschriftenartikel]

Luks, Leonid

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-309461

Weitere Angaben:
Abstract 'Angesichts der Erosion der kommunistischen Ideologie, die das sowjetische Reich weltanschaulich geeinigt hatte, begaben sich viele Verfechter der imperialen russischen Idee auf die Suche nach einer neuen einigenden Klammer für alle Völker und Religionsgemeinschaften des Sowjetreiches. Sie entdeckten dabei den eurasischen Gedanken. Von den vielen Gruppierungen und publizistische Organen im heutigen Russland, die sich zu ihm bekennen, verdient die Gruppe um Aleksandr Dugin und dessen 1992 gegründete Zeitschrift Elementy angesichts ihres beträchtlichen Einflusses besondere Aufmerksamkeit. Der Beitrag entwirft ein geistiges Porträt des Periodikums, beleuchtet das Verhältnis zur westlichen extremen Rechten und fragt nach dem Einfluss dieser Form der Geopolitik auf die heutige russische Führung.' (Autorenreferat)

'After the erosion of the Communist ideology underpinning the Soviet empire, many advocates of the vision of an imperial Russia set out in quest of a new factor capable of unifying the peoples and religious communities of the former Soviet system. They lit upon the idea of 'Eurasia'. Of the many groupings and publications affirming their allegiance to this idea in present-day Russia, the group headed by Aleksandr Dugin and represented by the journal 'Elementy' established in 1992 deserves especial attention. The article outlines the intellectual complexion of the periodical, casts light on the links with the extreme right in the West, and inquires into the influence of this form of geopolitics on the present-day Russian leadership.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter post-socialist country; geopolitics; USSR successor state; totalitarianism; political ideology; political right; Russia
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 63-76
Zeitschriftentitel Totalitarismus und Demokratie, 1 (2004) 1
ISSN 1612-9008
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top