More documents from Merkel, Wolfgang; Bühlmann, Marc
More documents from WZB-Mitteilungen

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month2
total297

Downloads

this month0
total202

       

Die Vermessung freier Gesellschaften : das Demokratiebarometer bietet ein differenziertes Bild

Measurement of free societies : the democracy barometer provides a differentiated picture
[journal article]

Merkel, Wolfgang; Bühlmann, Marc

fulltextDownloadDownload full text

(121 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-308988

Further Details
Abstract Die Autoren stellen ein Demokratiebarometer vor, das von einem Forscherteam des WZB und der Universität Zürich entwickelt wurde und mit dessen Hilfe weltweit die besten 30 Demokratien mit 100 Indikatoren systematisch vermessen werden können. Ausgangspunkt bilden drei fundamentale Prinzipien: Freiheit, (politische) Gleichheit und Kontrolle. Denn demokratische Systeme müssen eine Balance zwischen den Prinzipien "Freiheit" und "Gleichheit" herstellen und sich dazu einer dritten Dimension bedienen, der Kontrolle. Die Herrschaftskontrolle ist einer der Kardinalunterschiede zwischen der Demokratie und der Autokratie mit ihrer tendenziell unkontrollierten Machtausübung. Diese drei Grundprinzipien der Demokratie geben vor, welche Funktionen eine Demokratie zu erfüllen hat. Vergleicht man die Demokratiequalität der Länder in einem einzigen aggregierten Index, lassen sich für den Zeitraum 1995 bis 2005 teilweise überraschende Ergebnisse festhalten, wobei der Vergleich deren unterschiedliche Stärken und Schwächen aufzeigt. Diese sind häufig mit spezifischen historischen Traditionen, institutionellen Pfaden oder den jeweiligen Wertepräferenzen der Bürger zu erklären. Einige Ergebnisse wie die schlechte Platzierung Italiens waren zu erwarten. Andere Ergebnisse überraschen, wie z. B. der gute 3. Rang Belgiens und die Plätze 26 bzw. 27 für Großbritannien und Frankreich. Überraschend ist ebenfalls, dass die Schweiz nur Mittelmaß (Rang 14) ist und hinter Deutschland (Rang 11) liegt. Einige dieser Ergebnisse werden im vorliegenden Beitrag kurz vorgestellt. (ICI2)
Keywords democracy; international comparison; quality; measurement; conception; data collection method; procedure; indicator; measurement instrument; national state
Classification Methods and Techniques of Data Collection and Data Analysis, Statistical Methods, Computer Methods; Political System, Constitution, Government
Method empirical; quantitative empirical
Document language German
Publication Year 2011
Page/Pages p. 34-37
Journal WZB-Mitteilungen (2011) 131
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
data provider This metadata entry was indexed by the Special Subject Collection Social Sciences, USB Cologne
top