Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Methodenintegration am Beispiel der Lebenslauf- und Biografieforschung

Method integration, using the life career and biography research as examples
[Rezension]

Lamnek, Siegfried

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-30893

Weitere Angaben:
Abstract 'Der Sonderforschungsbereich 186 'Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf', lokalisiert in Bremen, hat sich seit seiner Gründung 1988 in seinen Projekten dem Gegenstand 'Statuspassagen und Lebenslauf' gewidmet. Er untersuchte die Strukturierung von Lebensläufen auf der Basis institutioneller Rahmenbedingungen und individueller Handlungsstrategien. Dabei wurde grundsätzlich theoretisch differenziert zwischen Lebenslauf und Biographie und mithin Lebensverlaufs- und Biographieforschung praktiziert. Während erstere im Längsschnitt die Abfolge von 'objektiven' Ereignissen verfolgt und damit dem quantitativen Paradigma empirischer Forschung sich verpflichtet fühlt, geht es letzterer um die subjektive Rekonstruktion der Lebensgeschichte auf der Basis qualitativer Methoden. Um eine möglichst ganzheitliche strukturtreue Abbildung der Realität zu erzielen strebt der Forschungsbereich insgesamt (wie auch einige Teilprojekte) eine Methodenintegration an. Der Beitrag referiert einzelne, zentrale und inhaltliche Befunde der Arbeit des Sonderforschungsbereiches auf der Basis der vier Abschlussveröffentlichungen und prüft zugleich, inwieweit der Versuch einer Methodenintegration gelungen ist und eine Methodeninnovation mit Erkenntnisfortschritt darstellt.' (Autorenreferat)

'Last year, members of the centre published four volumes summarising some of their main results. Basically, they differentiate theoretically and empirically between 'life-course' and 'biography'. While life-course studies refer to quantitative statistical methods by enumerating accumulated life events, qualitative, biographical studies are attempts at accumulating information about the personal reconstructions of life histories. The methodological and theoretical intention of this empirical research is to combine and, furthermore, integrate qualitative and quantitative methods in order to receive better insight into the phenomena of 'status-passages'. This review essay informs the reader about some important, substantive findings of the Special Research Centre and attempts to answer the question, whether the aim of integrating qualitative and quantitative methods was successfully realised, in order to get more reliable and valid results.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter biography; research; research approach; historical social research; individual; integration; life career; method; social research; change of status
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Publikationsjahr 2003
Seitenangabe S. 12-59
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 28 (2003) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top