Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Open Access als Prinzip wissenschaftlicher Publikation

Open access as a principle of scientific publication
[Zeitschriftenartikel]

Schneider, Gerhard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-30851

Weitere Angaben:
Abstract "Die viel zitierte finanzielle Krise in wissenschaftlichen Publikationssystemen wurde zu einem großen Ausmaß von der wissenschaftlichen Gemeinde selbst verursacht. In der Vergangenheit wurden die weltweite Veröffentlichung und der Vertrieb von wissenschaftlichen Ergebnissen an kommerzielle Publikationssysteme ausgegliedert. Die Kooperation funktionierte mehrere Jahrzehnte. Die Einführung von profitorientierten Marketing-Strategien in das nicht-existierende Marktgebiet 'Wissenschaft' führte zu einer Explosion von Kosten, insbesondere auf dem Gebiet der Zeitschriften und Journale. Universitäten sind nun in der absurden Situation, die Zeitschriften, in denen ihre eigenen Wissenschaftler veröffentlichen, nicht kaufen zu können. Im Gebiet der weit verbreiteten Internet-Kommunikation ist Papier nicht länger als Informationsträger notwendig, und daher ist die wissenschaftliche Gemeinschaft nicht länger abhängig vom traditionelle Publikationswesen. 'Open access' ist ein Prinzip, das Wissenschaftlern erlaubt, sowohl ihre Ergebnisse in für ihre Karriere wichtigen Zeitschriften zu veröffentlichen als auch die modernen Technologien für Vertriebswege zu benutzen. Open access bedeutet nicht, dass alles umsonst zur Verfügung steht." (Autorenreferat)

"The muck quoted monetary crisis in the scientific publication system is to a large extent caused by the scientific community herself. In the past the world wide publication and distribution of scientific results was outsourced to the commercial publisher system. This cooperation worked for many decades. The introduction of profit oriented marketing strategies into the non existing market area 'science' lead to an explosion of costs, especially in the area of journals and periodicals. Universities are now in the absurd situation of being unable to buy the journals in which their own scientists are publishing. In the era of wide spread Internet communication, paper is no longer necessary as a carrier of information and thus the scientific community no longer depends on the traditional publication system. 'Open access' is a principle which allows scientists to publish their results in journals important to their career as well as to use modern distribution technologies. Open access must not be confused with the notion of everything being for free." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter library; librarianship; book; print media; technical literature; information technology; communication technology; science; periodical; electronic publishing; Internet
Klassifikation Wissenssoziologie; Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie; interaktive, elektronische Medien; Information und Dokumentation, Bibliotheken, Archive
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 114-122
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 29 (2004) 1
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top