Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Geschwister - Eltern - Großeltern : die historische Demographie zwischen den Disziplinen

Siblings - parents - grandparents : historical demography between the disciplines
[Zeitschriftenartikel]

Fertig, Georg

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-30431

Weitere Angaben:
Abstract 'Die Einleitung zu diesem Band diskutiert die Annäherungen an ein interdisziplinäres Forschungsfeld, welches die historische Demographie einnimmt, wenn sie sich mit Geschwisterbeziehungen und innerfamilärer Unterstützung auseinandersetzt. Demographie wird definiert als die am radikalsten quantitative von allen Sozialwissenschaften, während die Geschichtswissenschaft, die gerade eine kulturelle Wende erlebte, nun nur wenig Raum für quantitative Methoden bietet. Die eigentliche Herausforderung durch Interdisziplinarität entsteht jedoch nicht durch die Varianz in Methoden, unter denen Geistes- und Sozialwissenschaften oft leiden und manchmal profitieren, sondern durch die Behandlung zusammen mit Evolutionsbiologie. Sowohl alte und mittelalterliche Geschichte, Ethnologie als auch moderne Sozialgeschichte sind interessiert daran, die Handlungsweisen von den Menschen zu verstehen, die sich untersuchen. Für Biologen sind diese Verhaltensweisen Stellvertreter für genetisches Material, das über eine sehr lange Zeitspanne erworben wurde. Wenn wir deren Arbeiten zur Kenntnis nehmen, sollten wir deshalb diese fundamentalen Unterschiede der kognitiven Interessen beachten.' (Autorenreferat)

'The introduction to this volume discusses the approaches to an interdisciplinary field of research such as historical demography takes when addressing the topics of sibling relations and intrafamilial support. Demography is defined as the most radically quantitative of all social sciences, whilst history, having recently undergone a culturalist turn, now offers only little room for quantitative methods. The real challenge of interdisciplinarity is however not presented by the variance in methods humanities and social sciences often suffer from and sometimes enjoy, but in dealing with evolutionary biology. Old and medieval history, ethnology, and modern social history are all interested in understanding the actions of the people they study. For biologists, these actions are proxies for the genetic baggage acquired over a very long time span. When we take note of their work we should therefore be aware of this fundamental difference in cognitive interest.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter biology; parents; ethnology; evolution; science of history; siblings; grandparents; interdisciplinary research; interdisciplinarity; social history
Klassifikation Bevölkerung; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode deskriptive Studie; Grundlagenforschung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 5-14
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 30 (2005) 3
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top