Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Siblings in a (neo-)Malthusian town : from cross-sectional to longitudinal perspectives

Geschwister in einer (neo-)malthusischen Stadt : von der Querschnitts- zur Längsschnittuntersuchung
[Zeitschriftenartikel]

Oris, Michel; Ritschard, Gilbert; Ryczkowska, Grazyna

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-30355

Weitere Angaben:
Abstract 'Der Beitrag untersucht eine Datenbank, die aus sechs Volkszählungen, durchgeführt in Genf zwischen 1816 und 1843, erstellt wurde. Die Verfasser betrachten Kohabitationsstrukturen aus einer Geschwisterperspektive. Zuerst wird gezeigt, bis zu welchem Ausmaß Querschnittsdaten über Muster von Lebensweisen informieren können. Zweitens untersuchen die Verfasser die Übergänge von einem Geschwisterstatus zum nächsten innerhalb von sechs Jahren und die Auswirkungen von verschiedenen demographischen, familiären und sozialen Variablen bei Übergangswahrscheinlichkeiten. Ergebnisse zeigen, wie das Leben von Geschwistern von den Interaktionen zwischen einem (neo-)malthusischem demographischem Regime und einem nuklearem Verhalten ebenso eingerahmt wurde wie von der Koexistenz zweier Systeme, das Zuhause zu verlassen: das sozial differierende System von Geschwistern, die in urbanen Familien aufwuchsen und von solchen Kindern aus ländlichen Familien, die während ihres Lebenszyklus durch Genf kamen.' (Autorenreferat)

'This paper explores a data base constructed from six population censuses organized in the city of Geneva between 1816 and 1843. The author's look at cohabitation structures in a sibling perspective. First, the author's show to which extent cross-sectional data can inform about life course patterns. Second, the author's examine the transitions from one sibling status to another in the next 6 years, and the effect of several demographic, familial, and social variables on transition probabilities. Results show how the life of siblings was framed by the interactions between a (neo-)Malthusian demographic regime and a nuclear family system. Population heterogeneity resulted from the social importance of statistically marginal behaviors, as well as from the coexistence of two systems of leaving home: the socially differentiated one of the siblings who grew up in urban families, and another one of children from rural families who went through Geneva during their period of life cycle service.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter family; siblings; rural area; way of life; Switzerland; town; residential behavior; immigration; nineteenth century
Klassifikation Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; historisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 171-194
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 30 (2005) 3
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top