Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Familie als Gegenstand soziologischer Forschung

The family as a subject of sociological research
[Zeitschriftenartikel]

Nave-Herz, Rosemarie

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-294433

Weitere Angaben:
Abstract Im folgenden Artikel soll zunächst der Frage nach der Kontinuität und dem Wandel von Themen, die in der Familiensoziologie bisher behandelt wurden, nachgegangen werden, um anschließend einige der bisher vernachlässigten Forschungsfragen aufzulisten. Es ist ferner notwendig, darauf hinzuweisen, daß die Familiensoziologie eine spezielle Soziologie ist: d.h. sie unterscheidet sich von der Allgemeinen Soziologie lediglich durch die Konzentration ihrer Analyse auf die Familie und deren interdependente Beziehungen zu anderen gesellschaftlichen Teilbereichen. Weiterhin sei erwähnt, daß in der Familiensoziologie wie in der Allgemeinen Soziolgogie verschiedene wissenschaftstheoretische Positionen - auch zeitlich parallel - immer zu finden waren und z.Zt. zu finden sind, was auf unterschiedliche Erkenntnisinteressen und Methodenpräferenzen der Forscher und auf ihre verschiedenen anthropologischen Annahmen u.a.m. zurückzuführen sind. Hieraus resultiert auch, daß es keine allgemein anerkannte Definition von Familie in der Familiensoziologie, also über ihren Objektbereich, gibt. (TL2)
Thesaurusschlagwörter sociology; research; family; sociology of the family; research topic
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie; Bevölkerung
Methode empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1989
Seitenangabe S. 6-19
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Familienforschung, 1 (1989) 1
ISSN 1437-2940
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top