Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Es muß nicht immer Trennung sein : systemische Konsultation als professionsübergreifender Interventionsansatz in Krisensituationen

It must not always mean separation : systemic consultation as a profession-overlapping intervention approach in crisis situations
[Zeitschriftenartikel]

Voß, Reinhard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-293295

Weitere Angaben:
Abstract Vor dem Hintergrund einer ökosystemischen oder auch experimentellen Epistemologie soll die Situation von Scheidungsfamilien verstanden und verändert werden. Die vorliegende Arbeit knüpft dabei an zwei zentralen Ergebnissen aktueller Trennungs- bzw. Scheidungsforschung an. Zunächst wird immer deutlicher, daß Trennung/Scheidung in vielen Fällen kein adäquates Mittel zur Lösung von Paar- bzw. Ehekonflikten darstellt. Parallel dazu wird die Misere der bestehenden Beratungsangebote neben der fehlenden Quantität, vor allem in der Qualität, der Struktur ihrer Angebote zugeschrieben. (SH2)
Thesaurusschlagwörter family counseling; family; divorce; intervention; conflict behavior; partner relationship
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie; Bevölkerung
Methode Grundlagenforschung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1991
Seitenangabe S. 155-168
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Familienforschung, 3 (1991) 2
ISSN 1437-2940
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top