Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Military confidence building and arms control in unresolved territorial conflicts

Militärische Vertrauensbildung und Rüstungskontrolle in ungeregelten Territorialkonflikten
[Arbeitspapier]

Schmidt, Hans-Joachim

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-292751

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Abstract "The August war of 2008 in Georgia has shown that the unresolved territorial conflicts in the successor states of the former Soviet Union present a security risk for the affected countries and for Europe as a whole. As an early resolution of these conflicts seems unlikely, this report examines the question of which contribution military confidence building and arms control can make to preventing further wars in these countries and to increasing stability and security." (author's abstract)

"Der Augustkrieg in Georgien 2008 zeigte, dass die ungeregelten Territorialkonflikte in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion nach wie vor ein Sicherheitsrisiko für die betroffenen Staaten und für Europa sind. Da eine politische Regelung der Statuskonflikte in absehbarer Zukunft nicht zu erwarten ist, geht der Autor in seinem Report der Frage nach, welchen Beitrag militärische Vertrauensbildung und Rüstungskontrolle leisten können, um dort weitere Kriege zu verhindern und die Stabilität in der Region zu verbessern. Als Voraussetzung für weitergehende kooperative Maßnahmen plädiert er eindringlich für die baldige Inkraftsetzung des angepassten KSE-Vertrags, um Transparenz und Vertrauen in dieser Region und in Europa zu fördern. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass militärische Muskelspiele und Unilateralismus die Lösung der Souveränitätskonflikte um keinen Schritt weiterbringen. Ein nur auf die Stabilisierung der Region zugeschnittener Rüstungskontrollansatz hat keine Realisierungschancen, weil er von wichtigen Akteuren abgelehnt wird. Daher schlägt der Autor eine Reihe von zusätzlichen Maßnahmen der Vertrauensbildung und Rüstungskontrolle im Rahmen des KSE-Regimes und des Wiener Dokumentes für Vertrauens- und Sicherheitsbildende Maßnahmen vor. Sie können zugleich die politische Regelung der Territorialkonflikte unterstützen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter armaments; arms limitation; arms control; arms conversion; disarmament; conflict potential; conflict situation; Georgia; Middle East; USSR successor state; war; security policy; post-socialist country
Klassifikation Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2009
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe 40 S.
Schriftenreihe PRIF Reports, 89
ISBN 978-3-937829-92-0
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top