Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ostdeutsche Parlamentarier in ihrer ersten Wahlperiode : Wandel und Angleichung

East German parliamentarians in their first legislative period: change and adaptation
[Zeitschriftenartikel]

Patzelt, Werner J.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-291548

Weitere Angaben:
Abstract 1991/92 wurden 403 Parlamentarier aus Ostdeutschland, 1994 856 Abgeordnete bundesweit (darunter 208 aus Ostdeutschland) schriftlich zu ihrem Amtsverständnis, ihrer Amtsführung und ihren gesellschaftlichen Vernetzungen befragt. Betrachtet werden zentrale Unterschiede zwischen Ost- und Westparlamentariern, Abweichungen zwischen den beiden Befragungszeitpunkten sowie generell die ostdeutschen Wandlungsprozesse. Im Ergebnis wird festgehalten, daß sich das Muster der Ost/West-Unterschiede in den vier Jahren nicht wesentlich geändert hat. Als wesentliches Defizit des ostdeutschen Parlamentarismus wird die unzulängliche Öffentlichkeits- und Wahlkreisarbeit und die mangelnde Bereitschaft, 'Führungsfuktionen' wahrzunehmen, festgehalten. Es bildete sich aber weder ein neuer 'Abgeordnetentyp' heraus, noch kann von einem neuen Typ von Parlamentarismus gesprochen werden, allenfalls von einer Modifikation des ansonsten gleichen Modells. (pra)

"Based on 1991/92 and 1994 surveys of parliamentarians, this article analyzes role changes of East German MPs during the first years of the newly established parliamentarism in the 'New Laender'. As a point of departure, significant differences between East and West German parliamentarians in 1991/92 are explored in terms of biographical and socializational background, role orientations and role behaviour as MPs, and in terms of the parliamentarians' linkages with civil society (grassroots networking efforts). Secondly, changes in these variables that occured until 1994 are analyzed. In conclusion, the pattern of differences between East and West German MPs in 1994 reveals that East German MPs developed the same roles that had long been known from West German MPs. To be sure, this development did not simply reflect a process of role adaptation on the part of the MPs but was due to the functional similarities of the political institutions that had been transferred from West to East Germany." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter representative; modification; attitude; Federal Republic of Germany; old federal states; New Federal States; political system; political attitude; comparison; parliamentarism
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Seitenangabe S. 160-180
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 22 (1997) 3/4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top