Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Social structure and the familiy : a United States - Germany comparison of residential proxmity between parents and adult children

Die räumliche Entfernung zwischen Eltern und dem nächstwohnenden Kind : ein Vergleich zwischen USA und Deutschland
[Zeitschriftenartikel]

Lauterbach, Wolfgang; Pillemer, Karl

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-291052

Weitere Angaben:
Abstract 'In der zweiten Lebenshälfte ist die räumliche Entfernung zwischen Eltern und einem ihrer erwachsenen Kinder von entscheidender Bedeutung für die Erbringung von alltagspraktischen Hilfeleistungen. Der vorliegende Aufsatz widmet sich der Frage, in welcher Entfernung vom Haushalt der Eltern das nächstwohnende erwachsene Kind lebt. Wir betrachten diese Frage für die USA und für Deutschland. Nur durch einen Ländervergleich wird ersichtlich, ob sich vergleichbare Mobilitätsfaktoren unterschiedlich auf die Wohnentfernung auswirken. Mit Hilfe der Daten des Sozioökonomischen Panels und des National Survey of Families and Households zeigen wir, dass die Entfernung zu den Eltern maßgeblich durch die Bildungsqualifikation und den beruflichen Status der Kinder beeinflusst wird. Ebenso durch Lebenslaufeffekte und kritische Familienereignisse etwa eine Scheidung oder eine Verwitwung. Unterschiedlich nahe leben Söhne und Töchter. Letztere leben meist näher und bei familialen Krisen wird die Entfernung vornehmlich zwischen ihnen und ihren Eltern geringer.' (Autorenreferat)

'The geographical proximity between parents and their adult children is conducted in a cross-national analysis. We propose a theoretical framework in which we view the process of residential decisions as resulting from a conflict between the dependency needs of family members, life cycle positions and the occupational opportunities offered by labor market. We use comparable national data sets on the United States and Germany to address the question of whether the determinants of geographical distance between the generations differ in the two countries. As predicted, educational and occupational attainment was positively related to geographical distance between the generations. Further, life cycle factors emerged as important predictors, with persons in middle age are most likely to live farther away from parents than either older or younger children. However, major crossnational differences in predictors of geographical proximity were not found.' (author's abstract)'|
Thesaurusschlagwörter parents; child; adult; North America; Federal Republic of Germany; occupational prestige; life career; level of education; United States of America; family; Intergenerational relations; gender-specific factors; social structure; place of residence
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 68-88
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Familienforschung, 13 (2001) 1
ISSN 1437-2940
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top