Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Scham und Entfremdung

Shame and alienation
[Zeitschriftenartikel]

Schorn, Ariane

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-28952

Weitere Angaben:
Abstract Auf den ersten Blick scheinen die Begriffe Scham und Entfremdung nichts miteinander zu tun zu haben. Sie haben sehr verschiedene Bezüge: Scham ist ein Phänomen, das vor allem in einem psychologischen Kontext thematisiert wird, Entfremdung hingegen ein Phänomen, das einen wesentlich gesellschaftstheoretischen Bezug nahelegt. Es wird zu zeigen versucht, dass Schamgefühle in einem auf den ersten Blick widersprüchlichen, auf den zweiten Blick dialektischen Verhältnis zu Entfremdungsphänomenen stehen. Scham verweist auf Entfremdungserfahrungen und zugleich auf deren Kontrapunkte. Sie befördert Entfremdungsprozesse und schützt das Individuum gleichzeitig vor solchen.
Thesaurusschlagwörter alienation; shame; psychodynamics
Klassifikation Persönlichkeitspsychologie; Sozialpsychologie
Freie Schlagwörter 1240 professional statement; relation between shame & alienation, phenomenological aspects & psychodynamics; 2910 Social Structure & Organization; 2360 Motivation & Emotion; 2910 Soziale Strukturen; 2360 Motivation und Emotion; Theorien; Psychodynamics; Theories; Alienation; Shame
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 53-58
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 6 (1998) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top