More documents from Liu, Jen-Kai

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Jia You - Gib Gas! Chinas Automobilindustrie startet durch

[working paper]

Liu, Jen-Kai

fulltextDownloadDownload full text

(459 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-288970

Further Details
Corporate Editor GIGA German Institute of Global and Area Studies - Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien, Institut für Asien-Studien
Abstract China ist vom automobilen Niemandsland zum weltgrößten Automarkt geworden. Im Jahr 2009 überholte die Volksrepublik erstmals die USA. Chinas Autoindustrie will den Sprung vom "großen Produktionsland" zum "starken Industrieland" verwirklichen und setzt vor allem auf die E-Mobilität. Chinas Regierung hat in den Jahren 2009 und 2010 angesichts der globalen Wirtschaftskrise den Autokauf massiv gefördert und seine Automobilindustrie zum weltweit größten Autoproduzenten gemacht. Von dieser Entwicklung profitieren auch die ausländischen Autofirmen, die Joint Ventures mit chinesischen Partnern betreiben. Schattenseiten des Booms sind jedoch Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung. Einen Ausweg aus diesem Dilemma und die Chance für die chinesische Automobilindustrie, ein Global Player zu werden, bietet die Förderung von new energy cars (NECs). Staatliche Subventionen haben bei dem schnellen Aufstieg Chinas zum größten Automobilmarkt der Welt eine entscheidende Rolle gespielt. Alle großen chinesischen Autokonzerne haben Joint Ventures mit westlichen Autokonzernen. Für sie ist China zu einem der wichtigsten Märkte geworden. Die Regierung drängt die ausländischen Autofirmen, mit ihren chinesischen Partnern eigene Marken in China zu produzieren, um einen größeren Technologietransfer zu erreichen und dem Ziel "eigenständiger Innovation" näher zu kommen. China kann bei den konventionellen Antrieben international technologisch nicht mithalten. Seine Chance sieht es daher bei den alternativen Antrieben, wo es vor allem bei den Batterien eine gute Ausgangsposition hat.
Keywords China; automobile industry; joint venture; economic growth; increase in production; environmental pollution; renewable energy
Classification Economic Policy; Economic Sectors
Document language German
Publication Year 2011
City Hamburg
Page/Pages 8 p.
Series GIGA Focus Asien, 9
Status Published Version; not reviewed
Licence Creative Commons - Attribution-Noncommercial-No Derivative Works
top