Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Methodologische und religionstheoretische Überlegungen zu Freuds "Der Mann Moses und die monotheistische Religion"

Methodological and theory of religion reflections on Freud's work "Moses and Monotheism"
[Zeitschriftenartikel]

Hegener, Wolfgang

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-28795

Weitere Angaben:
Abstract Die letzte große Arbeit S. Freuds, "Der Mann Moses und die monotheistische Religion", lässt sich als sein Testament lesen, in dem die wichtigsten Themen seines Lebens gebündelt sind. Sie wirft grundlegende methodologische sowie metapsychologische und kulturtheoretische Fragen der Psychoanalyse auf. In diesem Zusammenhang wird gezeigt, dass Freuds Versuch einer realgeschichtlichen und kausallogischen Ableitung des Ursprungs von Kultur und Religion scheitern musste. Der Ursprung ist immer und notwendig eine Sache der nachträglichen Konstruktion. Inhaltlich ergibt sich daraus, dass es nicht der reale, sondern der gemordete Ur-Vater ist, der Kultur gründet. Seine Stelle ist uneinnehmbar und kann nur symbolisch ersetzt werden. Die monotheistischen Religionen versuchen hingegen in unterschiedlichem Ausmaß, ihn positiv zu bestimmen. Abschließend wird deutlich gemacht, dass die Arbeit Freuds sich als eine Analyse des Nationalsozialismus lesen lässt, der nun als eine "Sohnesreligion" erscheint, in der die symbolische Vaterfunktion verworfen ist. Der Antisemitismus ist integraler Bestandteil dieser Bewegung.
Thesaurusschlagwörter psychodynamics; fascism; religion; religion
Klassifikation Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Psychologie; Philosophie, Theologie
Freie Schlagwörter 3143 Psychoanalytic Theory; 2920 Religion; 3143 Psychoanalytische Theorie; 2920 Religion; Religiöse Überzeugungen; Freud (Sigmund); Geschichte der Psychologie; Wissenschaftliche Kritik; Psychodynamics; Fascism; Religious Beliefs; Freud (Sigmund); History of Psychology; Professional Criticism; Psychoanalytic Theory; Psychoanalytische Theorie; 1510 historical study; 1410 comment; S. Freud's work "Moses & Monotheism" (1939), metapsychological aspects & theory of religion & cultural psychology aspects & analysis of psychodynamic aspects of National Socialism
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 39-51
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 6 (1998) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top