Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Sinnstiftende Faktoren, religiöse Werthaltungen und Krankheitsbewältigung bei Frauen mit Brustkrebs

Aspects of meaning and religious values in coping with breast cancer
[Zeitschriftenartikel]

Garmissen, Alexandra von

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-287675

Weitere Angaben:
Abstract 'Auf Grundlage teilstrukturierter Interviews (N=256) mit Brustkrebspatientinnen (Erstmanifestation ohne Fernmetastasen) wurden Äußerungen zu Sinnfindung und Religiosität als relevante Strukturelemente im Kontext der Krankheitsbewältigung identifiziert und analysiert. Für einen großen Teil der betroffenen Frauen besteht eine Bewältigungsstrategie aus der Belegung des Krankheitsgeschehens mit Sinnkomponenten. Die Erkrankung - auch und gerade in ihrer Bedrohlichkeit - wird meist in einer verantwortungsorientierten Sichtweise als Chance zur persönlichen Entwicklung und besseren Lebensgestaltung interpretiert. Dabei wird ein Neben- und Miteinander von traditionellen Werthaltungen, aktuellen Formen alternativer Spiritualität und der Inanspruchnahme komplementärer Heilkonzepte als gegenwärtiger Ausdruck von Krankheitsbewältigung im religiösen Bedeutungszusammenhang sichtbar.' (Autorenreferat)

'This paper explores the role of religiousness and patients' interest in a deeper understanding of their disease while coping with breast cancer. The analysis is based on semi-structured interviews with 256 breast cancer patients (primal manifestation without remote metastasis). One major coping strategy, used by a substantial part of the interviewed women, consists of allocating different aspects of meaning to an illness (i.e. to reinvent the illness in a way). The disease - also and especially because of its life-threatening character - is mostly interpreted from a responsibly orientated point of view, as a chance for personal development and better life organization. At the same time traditional values, current forms of alternative spirituality as well as the use of complementary healing concepts become visible as a present routine in coping with diseases.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter illness; layout; Federal Republic of Germany; coping behavior; woman; religion; faith; religiousness; cancer; meaning of life; sense; spirituality; death; value system; life
Klassifikation Medizinsoziologie; angewandte Psychologie
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 204-216
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 34 (2009) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top