Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Aktives Vergessen - neue Psychologen und Geschichte : zum Gespräch zwischen J. Straub und H. Thomae (JfP 2/97)

Active forgetting - new psychologists and history: comment on the dialog between J. Straub and H. Thomae
[Zeitschriftenartikel]

Weber, Klaus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-28722

Weitere Angaben:
Abstract In kritischen Anmerkungen zu einem Interview, das Jürgen Straub mit Hans Thomae führte (in Journal für Psychologie 1997, 5 (2)) wird bemängelt, dass in diesem Gespräch die realen politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse an der Universität in der Nazi-Zeit - Thomae begann sein Studium 1933/34 - ausgespart werden. In diesem Zusammenhang werden die Verstrickungen der akademischen Lehrer und späteren Kollegen Thomaes (E. Rothacker, E. Spranger, P. Lersch, H.-G. Gadamer, A. Wellek) im Nazi-Regime benannt, und Thomaes Beziehungen zu ihnen werden besprochen.
Thesaurusschlagwörter Germany; fascism
Klassifikation Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Psychologie
Freie Schlagwörter Germany; General Psychology; Geschichte der Psychologie; Psychologen; Wissenschaftliche Kritik; History of Psychology; Germany; Psychologists; Professional Criticism; Psychologists; Fascism; Psychologen; 1410 comment; life & works of psychologist Hans Thomae, situation of psychology & psychologists in Nazi Germany; Thomae (Hans)
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Seitenangabe S. 83-85
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 7 (1999) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top