Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Oral history as process-generated data

Oral History als prozess-generierte Daten
[Zeitschriftenartikel]

Freund, Alexander

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-286344

Weitere Angaben:
Abstract 'Dieser Artikel beschreibt den Gebrauch (archivierter) Oral Histories als prozess-generierte Daten. Er erklärt, wie SozialwissenschafterInnen solchen Daten sachkundig lokalisieren und benutzen, und wie sie die Eigenschaften solcher Daten systematisch und effektiv beurteilen können. Der Artikel beschreibt Oral History als eine Methode und als eine Quellen- bzw. Datenform; er beschreibt Gesichtspunkte der Oral History, die die Datenanalyse und -interpretation beeinflussen, einschließlich Projektdesign, Aufnahmetechnologie, Interviewstrategien, Interviewerfähigkeiten und -training, die Beziehung zwischen Interviewer und Interviewpartner und die dialogische Konstruktion der Quellen, rechtliche und ethische Aspekte, Zusammenfassungen und Transkripte sowie die Oralität der Quellen und die Bedeutung, sich die Quellen anzuhören. Der Artikel problematisiert dann den Gebrauch von Oral History als Quellen, indem Subjektivität, Erinnerung, Retrospektivität und Narrativität erörtert und die Bedeutungen, Werte und Gültigkeit solcher Daten untersucht werden.' (Autorenreferat)

'This article describes how to use (archived) oral histories as process-generated data. It explains how social scientists may locate and use such data in an informed way and assess the qualities of such data systematically and effectively. The article describes oral history as a method and as form of source or data; it surveys aspects of oral history that affect data analysis and interpretation, including project design, recording technology, interview strategies and interviewer skills/ training, interviewee-interviewer relationship, the dialogic construction of the source, legal and ethical aspects, summaries and transcriptions, the orality of the sources and the importance of listening to sources. The article then problematizes the use of oral histories as evidence by discussing subjectivity, memory, retrospectivity, and narrativity and exploring the meanings, values, and validity of this kind of data.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter data; historical analysis; interpretation; interview; process-produced data; reminiscence; oral history; subjectivity; narration
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung
Methode Grundlagenforschung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 22-48
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 34 (2009) 1
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top