Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Neid: die systemsprengenden Phänomene

Envy: the different phenomena
[Zeitschriftenartikel]

Beland, Hermann

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-28627

Weitere Angaben:
Abstract Auf der Grundlage einer psychoanalytischen Theorie der menschlichen Affekte, wonach jedes Gefühl als Folge einer unbewussten oder bewussten Situationsdeutung betrachtet wird, werden einige Besonderheiten des Neidgefühls angesprochen. Dabei wird unter anderem eingegangen auf die unbemerkte Rolle des Ich-Ideals, das "Eisbergphänomen", wonach ein großer Anteil des Neidaffekts unbewusst bleibt, die wahnanaloge Ausgestaltung von Neidhandlungen, die strukturschädigende Wirkung frühen Neids auf die Entwicklung der Persönlichkeit sowie Möglichkeiten einer positiven Entwicklungsfähigkeit des Neids.
Thesaurusschlagwörter jealousy; personality development; psychodynamics
Klassifikation Entwicklungspsychologie; Sozialpsychologie
Freie Schlagwörter 2360 Motivation & Emotion; 3143 Psychoanalytic Theory; 2360 Motivation und Emotion; 3143 Psychoanalytische Theorie; Psychoanalytische Theorie; Unbewusstes; Psychoanalytic Theory; Unconscious (Personality Factor); Personality Development; Psychodynamics; Jealousy; 1220 theoretical discussion; psychoanalytic theories of envy, ego ideal & role of unconscious processes & impact on behavior & personality development
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Seitenangabe S. 3-16
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 7 (1999) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top