Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die italienische Szene illegaler Drogen : Konsumformen und Politik

The Italien illegal drug scene: drug use and policy
[Zeitschriftenartikel]

Cottino, Amedeo; Prina, Franco

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-283498

Weitere Angaben:
Abstract 'Der Konsum illegaler Drogen ist in Italien erst seit einigen Jahrzehnten zu einem öffentlichen Problem geworden. Erst in den 1990er Jahren sind drei Typen von Konsumenten auf der Drogenszene erschienen: Heroinkonsumenten (überwiegend männliche Erwachsene), Konsumenten und Konsumentinnen von Ecstasy (überwiegend Jüngere beiderlei Geschlechts) und Kokainkonsumenten (überwiegend sozial gut integrierte junge Erwachsene). Cannabis ist allerdings auch bei diesen Gruppen die am häufigsten konsumierte Droge. Auf der Ebene der Gesetzgebung beobachtet man eine Bewegung des Ausbalancierens zwischen einer sozial- bzw. gesundheitspolitischen und einer prohitionistischen Position, wobei letztere im letzten Jahrzehnt die Oberhand gewinnt. Die Mitte-Links-Regierung hatte über die Initiative einiger ihrer Mitglieder versucht, eine weniger punitive Politik zu formulieren, die allerdings über eine Koalition aus verschiedenen politischen Lagern nur schwer in bedeutende Veränderungen der aktuellen Drogenpolitik umzusetzen war.' (Autorenreferat)

'In Italy illegal drugs' consumption has become an issue on the public arena since the end of 1960. After a long period of time dominated by debates and discussions on heroin addicts, it is from the nineties on that four major consumer types appear on the drug scene. They consume, respectively, heroin (mainly adult males), ecstasy (young boys and girls), cocaine (socially integrated young adults), and marijuana (without a specific reference population). As to legislation and policies, in these four decades, one notices a 'to and fro' switch between a socio-health orientation and a quasi-prohibitionist standpoint, the latter becoming more dominant in the last decade. Many debates took place between, on one side, scientists, and experts, and, on the other side, politicians. Despite of the arguments adopted by the experts, the laws of 1990 and 2005 clearly show that the use of the topic of drug is the winning path to gain political consensus in favour of the prohibitionist point of view. It is not surprising that the centre-left government (2006-2008) has not realised the declared intention to implement policies willing to consider the complexity of this difficult issue.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter consumption; young adult; legislation; social policy; drug; drug scene; health policy; drug policy; Italy
Klassifikation Gesundheitspolitik; soziale Probleme
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 119-137
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 20 (2009) 1/2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top