Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Determinanten der Wiederheirat nach der ersten Scheidung in der Bundesrepublik Deutschland

Determinants of remarriage after the first divorce in Germany
[Zeitschriftenartikel]

Lankuttis, Teresa; Blossfeld, Hans-Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-282854

Weitere Angaben:
Abstract 'Der vorliegende Beitrag untersucht das Heiratsverhalten nach einer Scheidung vor allem aus seiner Lagerung im Familienzyklus. Er zeigt, dass sich in Abhängigkeit von der Phase im Familienzyklus, in der die erste Scheidung auftritt, unterschiedliche Konsequenzen für die Wahrscheinlichkeit und den Zeitpunkt einer weiteren Heirat ergeben. Die Wiederheiratsneigung ist insbesondere im Zeitraum von zwei bis fünf Jahren nach der Trennung vom ersten Ehepartner am stärksten, sofern Kinder im Vorschulalter im Haushalt leben. Darüber hinaus werden im vorliegenden Beitrag verschiedene bekannte Determinanten von Eheschließung und -scheidung auf ihre Wirkungen auf die Wiederheirat empirisch überprüft. Dabei zeigt sich beispielsweise, dass vor allem Männer mit höherem Bildungsniveau nach einer Scheidung vermehrt heiraten, während das Bildungsniveau bei den Frauen keinen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit hat, eine zweite Ehe einzugehen. Geschiedene Frauen haben dennoch bei Kontrolle wichtiger Einflussgrößen insgesamt gesehen, eine höhere Grundneigung zur Wiederheirat als geschiedene Männer.' (Autorenreferat)

'Second marriages have rarely been investigated in Germany. However, high rates of divorce and rising successive marriages make it increasingly important to study the determinants of remarriage. In this article, remarriage is analyzed from a family cycle perspective. The results of the study show that, depending on the phase of the family cycle, in which a divorce takes place, the probability and timing of remarriage decisions are strongly affected. In addition, the paper examines the impact of well-known determinants of marriage and divorce on remarriage decisions.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; level of education; determinants; divorced person; wedding; remarriage
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie; Bevölkerung
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Seitenangabe S. 5-24
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Familienforschung, 15 (2003) 1
ISSN 1437-2940
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top